Zeitplan Nürburgring

Datum: 17. April 2013
Schon am frühen Freitagmorgen geht es los mit den inoffiziellen freien Testfahrten auf der 5.184 km langenGrand Prix-Strecke des Nürburgring.

Die Internationale DMV TCC wird mit dem Freien Training am Freitagmittag (12.40 bis 13.00 Uhr) offiziell eingeläutet. Hier werden letzte Abstimmungsarbeiten an den Fahrzeugen vorgenommen. Wo muss ich noch etwas ändern? Welche Einstellung werde ich vornehmen? Hier sind die Piloten und ihre Teamchefs gefragt den Renningenieuren ihre Einschätzung abzugeben.

Spannend wird es bei den zwei getrennt gewerteten Qualifikationsläufen, die über die Startaufstellung der beiden Rennen am Samstag (9.10 Uhr und 13.00 Uhr) bestimmen. Das Prinzip ist ganz einfach: Wer die schnellste Zeit fährt, steht auf der Pole Position. Da gibt es kein Taktieren mehr. Hier heißt es nur: Ab durch die Mitte und schauen, wie man die schnellste Runde dreht. Meist hat man nur drei, vier oder höchstenfalls fünf Runden, dann bauen die Reifen sofort wieder ab.

Beim Rennen muss man dann wieder Wert auf die Taktik legen. Hier gilt es sich vorher zu überlegen, was man machen möchte und wie man sich das Rennen einteilt. Da auch in den Klassen gewertet wird, kann man schon mal ein anderes Auto ziehen lassen, das nicht zur eigenen Klasse zählt.

Zeitplan Internationale DMV TCC
Freitag, 19. April 2013

08.30 - 08.55 Uhr GT- und Sportwagen Testfahrt (25 Minuten)
09.00 - 09.25 Uhr GT- und Sportwagen Testfahrt (25 Minuten)
09.30 - 09.55 Uhr GT- und Sportwagen Testfahrt (25 Minuten)
10.30 - 10.55 Uhr GT- und Sportwagen Testfahrt (25 Minuten)

12.40 - 13.00 Uhr Freies Training (20 Minuten)
14.10 - 14.30 Uhr Qualifying 1 (20 Minuten)
17.30 - 17.50 Uhr Qualifying 2 (20 Minuten)

Samstag, 20. April 2013
09.10 - 09.40 Uhr Rennen 1 (30 Minuten)
13.00 - 13.30 Uhr Rennen 2 (30 Minuten)

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Das GT4-Podium nach dem 2. GT Sprint Rennen: Nico Gruber auf P1, Lucas Mauron auf P2 und Jay Mo Härtling auf P3 - Foto: Alex Trienitz
Datum: 2. Oktober 2022

R2, GT Sprint, Hockenheimring. Die Anspannung im GT4-Feld in Hockenheim vor dem großen Finale war förmlich zu spüren. Zwar war bereits vor dem zweiten…