...... GTC Race "Unsere Serie" ...... GT Sprint & GT60 powered by Pirelli

Die Rennserie GTC Race für GT-Fahrzeuge umfasst in der Saison 2022 fünf Rennwochenenden. Pro Rennwochenende werden jeweils zwei 30-MInuten-Rennen des GT Sprint und ein 60-MInuten-Rennen GT60 powered by Pirelli durchgeführt. Wichtige Infos zur Serie gibt es hier zu lesen ...

Rennwochenende 2022:

  • GT Sprint: 2 Sprint-Rennen über jeweils 30 Minuten
  • GT60 powered by Pirelli: 1 Rennen über 60 Minuten, inkl. Pflichtboxenstopp

Klassen:

  • Klasse 1: aktuelle GT3

  • Klasse 2: GT3-Vorgängermodelle

  • Klasse 3: FIA-Gruppe E1, FIA-Gruppe E2 und FIA-Gruppe E2-S

  • Klasse 4: GT4-Fahrzeuge

Pirelli-Reifen:

  • vorgeschrieben sind ab der Saison 2022 ausschließlich Reifen des Partners Pirelli
  • 1 Satz für Qualifying und Rennen GT60 powered by Pirelli
  • 2 Satz für Qualifying und Rennen GT Sprint
  • Anzahl freigestellt im Freien Training 

Lizenzen:

  • GT3: mindestens International C
  • GT4: mindestens International D

Einschreibung:

  • es kann ein Fahrer alleine starten oder zwei Fahrer teilen sich ein Fahrzeug
  • eingeschriebene Fahrer im GTC Race sind sowohl für die Rennen GT Sprint, als auch für die Sonderwertung GT60 powered by Pirelli eingeschrieben
  • Einschreibung 2022

Gaststarts:

  • Gaststarts sind erlaubt
  • Gaststarter sind nicht punkteberechtigt

Freies Training:

  • 2 x Freies Training pro Rennveranstaltung, Dauer: jeweils 40 Minuten
  • Fahrzeit pro Fahrer nicht vorgeschrieben

Qualifying:

  • GT Sprint
    • pro Veranstaltung 2 x Qualifying von je 20 Minuten
    • Q1 bestimmt die Startaufstellung für Rennen 1 /  Q2 bestimmt die Startaufstellung für Rennen 2
    • Start mit zwei GT3-Fahrern: Q1 muss der niedriger eingestufte Fahrer fahren und Q2 fährt der höher eingestufte Fahrer
  • GT60 powered by Pirelli
    • Qualifying über 20 Minuten
    • Start mit zwei GT3-Fahrern: niedriger eingestufte Fahrer bestimmt Startaufstellung zum Rennen, d.h. er muss zwingend eine gezeitete Runde im Qualifying fahren

Rennen:

  • GT Sprint
    • 2 Sprintrennen über jeweils 30 Minuten
    • rollender Start (Indianapolis-Start)
    • Start mit zwei GT3-Fahrern: niedriger eingestufte Fahrer fährt Rennen 1, höher eingestufte Fahrer fährt Rennen 2
  • GT60 powered by Pirelli
    • 1 Rennen über 60 Minuten
    • rollender Start (Indianapolis-Start)
    • Start mit zwei GT3-Fahrern: niedriger eingestufte Fahrer fährt Start und Stint 1, höher eingestufte Fahrer fährt Stint 2
    • Pflichtboxenstopp: zwischen 25. und 35. Rennminute, Mindestdauer (In-Out) 120 Sekunden

Wertungen:

  • Drei Einstufungen in GT Sprint und GT60 powered by Pirelli für GT3 (Klasse 1 und 2) ausgeschrieben
    • AM
    • SemiPRO
    • PRO
  • Einteilung erfolgt durch das Organisationskomitee
  • Nicht-GT3-Fahrer erhalten keine Einstufung
  • Einschränkung in Fahrerpaarungen laut Reglement. Nicht erlaubt sind PRO-Fahrer alleine

Balance of Performance (BoP)

  • im GT Sprint und GT60 powered by Pirelli gibt es eine Balance of Performance (BoP)
  • die genauen Bestimmungen der BoP werden durch jeweilige Bulletins festgelegt

Handicapgewichte:

  • GT Sprint: je nach Einstufung (AM, SemiPRO oder PRO) erhält jeder Fahrer ein Handicapgewicht in sein Fahrzeug
  • GT60 powered by Pirelli: je nach Fahrerpaarung erhält jedes Fahrzeug ein Handicapgewicht

Platzierungsgewichte:

  • GTC Race: je nach den Platzierungen 1, 2 und 3 im jeweiligen Gesamtergebnis werden Gewichte in die Fahrzeuge platziert 
  • GT60 powered by Pirelli: je nach den Platzierungen 1, 2 und 3 im Gesamtergebnis werden Gewichte in die Fahrzeuge platziert
  • die Gewichte gelten für das nächste Rennwochenende
  • die Gewichte gelten nicht für das Freie Training

Punkteberechtigung:

  • GT Sprint
    • punkteberechtigt sind nur eingeschriebene Piloten, jeder Fahrer wird einzeln aufgeführt
    • Einzelfahrer: Das beste Einzelergebnis in einer der beiden Sprintrennen GTC wird als Punktezahl der Meisterschaft gutgeschrieben
    • zwei Fahrer: jeder Fahrer erhält Punkte für seine Platzierung in seinem Rennen
    • bei Fahrzeug- oder Teamwechsel bleiben die Punkte des jeweiligen Fahrers erhalten
  • GT60 powered by Pirelli
    • jeder eingeschriebene Pilot / jede eingeschriebene Paarung erhält Punkte für die jeweilige Platzierung 
    • die Punkte sind Fahrer- und nicht Fahrzeugbezogen
    • zwei Fahrer: beide Fahrer erhalten jeweils die zusammen erzielte Punktezahl des jeweiligen Rennens
    • bei Fahrzeug- oder Teamwechsel bleiben die Punkte des jeweiligen Fahrers erhalten

Titel Gesamtsieger:

  • GT Sprint: der Fahrer mit der insgesamt höchsten Punktzahl nach allen Wertungsläufen im GT Sprint erhält den Titel:
    • Sieger GT Sprint 2022
  • GT60 powered by Pirelli: der oder die Fahrer mit der insgesamt höchsten Punktzahl nach allen Wertungsläufen der 60-Minuten-Rennen erhält den Titel:
    • Sieger 2022 GT60 powered by Pirelli 

Titel Sonderwertungen:

  • Auch 2022 werden verschiedene Sonderwertungen ausgeschrieben

    Weitere und detailliertere Infos gibt es, ab Mitte Januar 2022, im Reglement.