Winkelhock und von Mentlen im Audi R8

Datum: 11. Oktober 2011
Pierre von Mentlen und Markus Winkelhock – beide vom Team NOVIDEM SWISSRACING powered by Team Rosberg – Seite an Seite auf der Strecke. Das gab’s noch nie. Bisher teilten sich der Schweizer Finanzier und der deutsche Rennfahrer das Cockpit eines Audi R8 LMS GT3 bei den ADAC GT Masters.

Beim Finale der DMV TCC am 14. und 15. Oktober 2011 werden die beiden Team-Kollegen jedoch in gleich zwei weithin sichtbaren, gelben Audi R8 LMS GT3 an den Start gehen. Während Pierre von Mentlen langjährige Erfahrung in dieser Rennserie hat und mit seinem Boliden um Siege mitfahren wird, gilt es beim neuen Audi-Renner des Teams mit Markus Winkelhock am Steuer, die Abstimmung weiter zu perfektionieren. Natürlich ist jedoch auch der ehemalige Formel 1-Pilot Winkelhock keinesfalls zu unterschätzen. Zwar war er noch nie beim DMV TCC am Start, seine Professionalität und die Erfahrung hinterm Steuer des Audi R8 LMS GT3 bei den ADAC GT Masters dürften der Konkurrenz jedoch einigen Respekt abverlangen.

Duelle in sieben Klassen mit einem großen Starterfeld
Über 40 Wagen gehen beim Abschlussrennen dieser kleinen, aber feinen Rennserie auf die Strecke. Gestartet wird in sieben Fahrzeugklassen – das Team NOVIDEM SWISSRACING powerd by Team Rosberg startet sowohl in der Klasse 10 (FIA GT3, Pierre von Mentlen) als auch in der Klasse 13 (über 3800 ccm, Markus Winkelhock). Alle Wagen gehen gemeinsam auf die Jagd, von Mentlen steht im direkten Vergleich zu diversen Porsche 911 GT3, BMW M3 GTR V8 und Lamborghini Gallardo GT3. Winkelhock muss sich in seiner Klasse mit Dodge Viper, Ferrari 458 Challenge, Corvette ZR1 und anderen starken Konkurrenten messen.

Schweizer wollen vorne mitfahren
Dass Teamchef und Fahrer Pierre von Mentlen am Steuer seines Audi R8 LMS GT3 bei den DMV Touring Car Championship ganz vorne mitfahren kann, hat er schon bei seinen ersten Rennen mit dem neuen Wagen unter Beweis gestellt. Bei beiden Rennen, der im Rahmen der Porsche Days ausgetragenen DMV TCC auf dem Hockenheimring, dominierte der Schweizer seine Fahrzeugklasse und fuhr sogar auf den zweiten Gesamtrang.

Große Abschlussparty
Doch auch neben der Strecke gibt das Team NOVIDEM SWISSRACING powered py Team Rosberg Vollgas: Zusammen mit 80 geladenen Gästen feiern die Schweizer den Saisonabschluss und stoßen gemeinsam auf noch mehr Action in 2012 an. Immerhin will das Team dann mit beiden Audi R8 LMS GT3 bei den ADAC GT Masters an den Start gehen. Die Besetzung der beiden Cockpits ist zwar noch nicht final gesetzt, doch schon jetzt gibt das Team stolz bekannt: „Es werden ein paar sehr bekannte Persönlichkeiten aus dem Motorsport für uns ins Lenkrad greifen.“

Der Audi R8 LMS GT3 vom Team NOVIDEM SWISSRACING powered by Team Rosberg im Detail:
Fahrzeug

Fahrzeugtyp: Sportwagen nach FIA GT3-Reglement
Aufbau: Audi Space Frame (ASF) aus Aluminium mit geschraubtem Stahl-Überrollkäfig, Kohlefaser-Verbund-/Aluminium-Außenhautteile (aufgebaut von Team Rosberg)
Motor
V10-Motor, 90-Grad-Zylinderwinkel, 4 Ventile pro Zylinder, DOHC, Benzin-Direkteinspritzung
Hubraum: 5.200 ccm
Leistung: über 500 PS
Drehmoment: über 500 Nm
Antrieb
Heckantrieb mit Traktionskontrolle (ASR), Sequenzielles und pneumatisch betätigtes 6-Gang-Sportgetriebe mit Wippschaltung
Abmessungen / Gewicht
Länge: 4.470 mm
Breite: 1.984 mm
Höhe: 1.195 mm
Mindestgewicht: ca. 1250 kg
Tankinhalt: 120 Liter

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Verena Wriedt wird den Livestream am Nürburgring wieder in der Boxengasse und Startaufstellung moderieren (Foto: Alexander Trienitz)
Datum: 10. September 2020

Auch beim zweiten Rennwochenende GTC Race Nürburgring (11. bis 13. September 2020) werden einzelne Session wieder live übertragen. Hier die Zeiten und…