Vier Piloten kämpfen um kostenfreies GT3-Cockpit von GTC Race

Datum: 6. Oktober 2022

Die Entscheidungen sind gefallen. Am 11./12. Oktober 2022 wird der GTC Race Sichtungstest mit den vier GT4 Förderpiloten in Hockenheim durchgeführt. Einer erhält zwei Jahre kostenfrei im GT3.

Beim Finale des GTC Race am vergangenen Wochenende standen bereits drei der vier Piloten fest. Neben Meister Julian Hanses (25 Jahre - Mercedes - CV Performance) und Vizemeister Rick Bouthoorn (18 Jahre - KTM - razoon more than racing), konnte sich auch Mauron (24 Jahre - Mercedes - EastSide Motorsport) für den kostenfreien Test qualifizieren.

Am Dienstag verkündete die Jury den Wildcard-Piloten. Kenneth Heyer, Daniel Schwerfeld und Jörg van Ommen entschieden sich für Etienne Ploenes (23 Jahre - Porsche - RN Vision STS Racing) als vierter Fahrer. Als Viertplatzierter zeigte er mit guten Ergebnissen eine tolle Saison und wurde als Belohnung ausgewählt.

Das Quartett wird sich nun am Dienstag, 11. Oktober 2022, auf dem Hockenheimring treffen, um die Vorbereitungen für den GTC Race Sichtungstest am Mittwoch, 12. Oktober 2022, von 9.00 bis 18.00 Uhr durchzuführen.

Car Collection Motorsport wurde als Einsatzteam ausgewählt und wird zwei Audi R8 LMS GT3 einsetzen. Audi unterstützt den GTC Race Sichtungstest mit Audi Sport Fahrer Dennis Marschall, der den Jungs mit Rat und Tat zur Seite steht, indem er Referenzzeiten fährt und den ein oder anderen Tipp gibt. Damit schafft man Konstanz bei den Entscheidungsträger, da Jury, Team und Referenzpilot identisch zu 2021 sind.

Die gesamten Kosten für den Testtag trägt GTC Race: „Fahrzeug, Strecke oder auch Catering wird komplett von uns übernommen. Jeder Pilot erhält einen Satz Pirelli-Slickreifen und gegebenenfalls auch einen Satz Pirelli-Regenreifen. Nur die Schäden müssen die Teilnehmer selbst zahlen“, so Serienorganisator Ralph Monschauer.

Am Ende des Tages wird sich die Jury mit Team, Ingenieuren und Dennis Marschall beraten und der GTC Race Förderpilot 2023 mitgeteilt. Dieser erhält zwei Jahre lang eine kostenfreie GT3-Saison im GTC Race. Der Zeitraum von einer Saison wurde um eine weitere Saison verlängert. „Zunächst einmal bin ich in der Entscheidung über den Fahrer nicht involviert. Hier halte ich mich komplett zurück und bekomme das Ergebnis auch erst am Abend“, so Monschauer. „Und was den Zeitraum betrifft, so ist diese Regelung einfach nachhaltiger. Wir möchten eine Nachwuchsförderung, die den Namen auch verdient. Und mit diesem System sind wir weltweit einzigartig. Wir haben abermals bewiesen, dass wir uns um die Fahrer kümmern und es richtig ist, im GTC Race an den Start zu gehen.“

Eckdaten:
Was: GTC Race Sichtungstest
Wann: 11./12. Oktober 2022, 9.00 bis 18.00 Uhr
Wo: Hockenheimring
Wer: Vier GT4 Förderpiloten (Julian Hanses, Rick Bouthoorn, Lucas Mauron, Etienne Ploenes)
Jury: Kenneth Heyer, Daniel Schwerfeld, Jörg van Ommen
Referenzpilot: Dennis Marschall
Fahrzeuge: 2 x Audi R8 LMS GT3
Team: Car Collection Motorsport
Ziel: Zwei Jahre kostenfrei GT3 im GTC Race




Weitere News

Datum: 24. Oktober 2022

Auch in der Saison 2023 wird man GT4-Fahrern im GTC Race eine große Karrierechance bieten. Die GT4-Förderung der Fahrerinnen und Fahrer geht weiter. Ab…