Tim Vogler sichert sich die Pole-Position für das 1. GT Sprint

Datum: 29. April 2023

Beste Rennsportunterhaltung zeigten die Pilotinnen und Piloten des GTC Race am Morgen in Hockenheim. Das erste Qualifying des Tages stand an und die Teilnehmer nutzten die komplette 20 Minuten lange Session aus. Im Livestream begrüßte Tobi Schimon GTC Race-Förderpilot Julian Hanses, der über seine Erwartungen an die Saison 2023 berichtete und seinem Teamkollegen Tim Vogler die Daumen drückte.

Nach dem verregneten Freitag durften die Teams nun endlich die Pirelli-Slicks aufziehen und auf die Trocken-Setups wechseln. Zwar gab es auf dem 4,5 Kilometer langen Hockenheimring noch einzelne nasse Flecken, doch das hielt die GTC Race Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht von der Rundenzeitjagd ab.

Von Beginn der Session an gab es dann ein Duell dreier Marken: Friedel Bleifuss im Porsche GT3 R, Kenneth Heyer im Mercedes-AMG GT3 und – ganz zur Freude von Julian Hanses – Tim Vogler im Audi R8 LMS GT3 kämpften um die Bestzeit in Klasse 1 und somit um die Pole-Position für den morgigen ersten Lauf des GT Sprints.

Am Ende der Session setzte sich der junge Audi-Pilot Vogler (Car Collection Motorsport) durch, der an diesem Wochenende den Abitur schreibenden, zweiten GTC Race Förderpiloten, Finn Zulauf, vertritt. Neben ihm in Reihe eins startet Gentleman-Driver Friedel Bleifuss von KÜS Team Bernhard. Doch auf ein ruhiges Rennen dürfen sich die beiden Spitzenreiter wohl nicht einstellen – hinter ihnen startet ein Großangriff der equipe vitesse. Mit Kenneth Heyer, Martin Zander und Florian Blatter starten gleich drei Boliden des Familienteams rund um Teammanagerin Jil Herbst von den Plätzen drei bis fünf.

Vom sechsten Startplatz geht Roland Arnold (W&S Motorsport) in seinem schwarzen Mercedes-AMG GT3 an den Start gefolgt vom KTM X-BOW GTX von Holger Baumgartner, der wie bereits gestern wieder bei den GT3-Boliden mitspielt und sich gleichzeitig die Bestzeit in Klasse 3 sicherte. Klaus Koch von Car Collection Motorsport wird das Rennen von Rang acht in Angriff nehmen und Fabian Kohnert im Cup-Porsche startet von Rang neun. Der zweite KTM X-BOW GTX, gesteuert von Denis Liebl (razoon-more than racing), komplettiert die ersten fünf Reihen der Startaufstellung auf Position zehn.

Weiter geht es bereits um 11.20 Uhr mit dem zweiten Qualifying des GT Sprints bevor am heutigen Abend das GT60 powered by Pirelli das erste Rennen der Saison eröffnet. Alle Sessions sind wie immer im Livestream zu sehen.

Zu den aktuellen Ergebnissen des GTC Race auf dem Hockenheimring ...




Weitere News

Datum: 16. Dezember 2023

Galerie: Schaut euch die ausführliche Bildergalerie zur diesjährigen Meisterfeier des GTC Race bei der Essen Motor Show an. Alle Fotos von Alexander…