Thomas Langer siegt im RECARO Cup

Datum: 28. Oktober 2016
Spannend war es im RECARO Cup in der Saison 2016. Am Ende der 16 Rennen konnte sich Thomas Langer vor Christopher Friedrich/André Krumbach durchsetzen.

Lediglich zwei Punkte betrug der Unterschied zwischen dem Porsche 991 GT3 Cup von Thomas Langer (Highspeed Racing) und dem Porsche 997 GT3 Cup von Friedrich/Krumbach (KRS Motorsport). Und so war die Freude am Ende natürlich ganz auf Seiten von Langer.

In der DMV GTC-Sonderwertung des RECARO Cup werden alle Fahrzeuge gewertet, die in der Saison 2016 mit einem Sitz von RECARO unterwegs waren. Durch die Partnerschaft mit RECARO wurden Wertgutscheine im Wert von insgesamt 5.400,- Euro für die Plätze 1 bis 6 ausgegeben. Sieger Thomas Langer alleine erhielt schon 1750,- Euro als Preis.

Bei der Siegerehrung war auch Frank Link, Manager Motorsport von RECARO Automotive Seating, anwesend und übergab die einzelnen Gutscheine unter großem Jubel der vielen Fans, Fahrer und Teams.

Spannend ging es auch auf den weiteren Plätzen zu. Zwischen Platz drei von Benni Hey (Porsche 991 GT3R) und dem Duo Patrik Kaiser/Egon Allgäuer (Ferrari 458 GT3) lagen nur sechs wenige Punkte.

Fünfter wurde Vorjahressieger Pertti Kuismanen, der aufgrund von technischen Problemen nicht am Finale teilnehmen konnte und dadurch wichtige Punkte verlor. Platz sechs ging an Niklas Frers, der in dieser Saison mit einem Artega GT und Porsche 997 GT3 Cup unterwegs war.

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Alle Fahrer von 16 bis 30 Jahren stehen im GT4 Kader des GTC Race und kämpfen um die GT3 Förderung - Foto: Alex Trienitz
Datum: 19. Mai 2022

Immer mehr etabliert sich das GTC Race als Serie für den Einstieg in den Motorsport für junge Pilotinnen und Piloten. Nun plant man den nächsten Schritt…