Sieg für Jürgen Bender in Rennen 1

Datum: 12. Oktober 2013
In einem turbulenten Rennen der DMV TCC auf dem Hockenheimring konnte Jürgen Bender sich am Ende souverän durchsetzen. Zweiter wurde Florian Spengler vor Bruno Stucky.

Aufgrund der kalten Temperaturen von 4 Grad Celsius ließ die Rennleitung gleich zwei Einführungsrunden fahren. Doch schon da gab es die ersten Dreher. Und nach der Freigabe des Starts gab es sofort einen heftigen Unfall von Patrick Brenndörfer im Volvo C30 TS. Das Safety Car fing das Feld ein und blieb drei Runden draußen. "Das war überhaupt nicht gut für mich", erklärte später der von der Pole Position gestartete Jack Crow. Die erste Attacke am Start konnte er gegen die Corvette von Jürgen Bender abwehren, doch mit dem Safety Car wurde das Feld zusammengefügt und der Abstand nach hinten war dahin.

Pech auch für Jürgen Schlager, der sich zu Beginn drehte und auch dann beim Restart zu früh überholte. Damit war der Klassensieg dahin: "Das war bisher nicht mein Wochenende", so Schlager, der jedoch bei Rennen 2 erneut von der Pole Position der Klasse 10 startet und erneut Siegchancen hat. Den Sieg in Klasse 10 holte sich dann übrigens Rookie Maximilian Voelker im Mercedes Benz SLS AMG GT3.

In der Spitze konnte Jack Crow mit seinem Porsche 997 GT3, nach Beendigung der Safety Car-Phase, dann natürlich Jürgen Bender nicht lange halten. Bender zog davon und gewann.

Dahinter konnte sich Jack Crow lange Zeit gegen Florian Spengler (Porsche 997 GT3 Cup) wehren, doch der Druck wurde zu hoch und Spengler ging vorbei. Am Ende kam auch noch Bruno Stucky (Mercedes SLS AMG GT3) mit Sieben-Meilen-Stiefeln heran. "Ich fuhr schon auf der letzten Rille", so Crow, "aber der Druck wurde immer höher und dann bin ich zuviel Risiko eingegangen." Folge war, dass sich Jack Crow drehte und hinter "Fritz K." und Patrick Lindsey noch auf Platz sechs zurückfiel.

Zufrieden sein durfte "Fritz K." im Ford GT GT3 von RS Tuning. "Das war ein schönes Rennen mit sehr sehr fairen Zweikämpfen. Das Auto war ebenfalls perfekt vorbereitet."

In den Klassen gab es folgende Sieger:
Klasse 1: Martin Scala (Ford Fiesta)
Klasse 3: Herwig Duller (BMW M3)
Klasse 4: André Krumbach (Porsche 996 GT3)
Klasse 5: Martin Jansa (Porsche 997 GT3 Cup)
Klasse 6: Alexander Markin (Porsche 997 GT3 Cup)
Klasse 7: Florian Spengler (Porsche 997 GT3 Cup)
Klasse 8: Jürgen Bender (Corvette GT3)
Klasse 9: Jack Crow (Porsche 997 GT3)
Klasse 10: Maximilian Völker (Mercedes Benz SLS AMG GT3)





Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Eng beisammen liegt das GT4-Feld im GTC Race (Foto: Alex Trienitz)
Datum: 16. September 2021

Die Spannung steigt. Noch zwei Sprints im GT Cup und der Meister der GT4 steht fest. Dazu auch die anderen drei Piloten, die den kostenfreien GT3-Test…

Kommentator Oliver Sittler übergibt den Siegerpokal an Salman Owega - Foto: Alex Trienitz
Datum: 12. September 2021

R2, GT Cup Sprint, Lausitzring. Das zweite Rennen des GT Cup Sprint am Sonntag war am Ende eine sichere Beute für Salman Owega. Carrie Schreiner wurde…