Rogalski sichert sich die Pole-Position für Rennen 1

Datum: 27. August 2022

Neuer Tag, neue Chancen: Sonnig war es während des ersten GT Sprint-Qualifyings in Assen zwar nicht, aber die Piloten und Pilotinnen durften sich am Samstagmorgen über gleichbleibend trockene Streckenbedingungen freuen. Bei niedrigen Temperaturen war es die größte Herausforderung in der Session, die Pirelli-Einheitsreifen auf die perfekte Betriebstemperatur zu bekommen.

Am besten gelang dies Seyffarth Motorsport-Pilot Robin Rogalski. Nach mehreren Aufwärmrunden setzte der junge Pole mit einer Zeit von 1:35.764 Minuten das erste Ausrufezeichen, um nur wenige Runden später mit 1:35.118 Minuten die bis dato schnellste Runde des Wochenendes zu fahren.

Hinter Audi-Pilot Rogalski gab es einen engen Kampf um Startposition zwei. Über mehrere Runden hinweg unterboten GT3 Förderpilot Finn Zulauf (Rutronik Racing) und Gentlemen-Driver Dino Steiner (Aust Motorsport) ihre Rundenzeiten – am Ende mit dem besseren Ausgang für den erfahrenen Steiner, der sich an Zulauf vorbei auf P2 schob. Doch lange konnte sich Steiner nicht über seinen zweiten Platz freuen, denn die Saarländerin Carrie Schreiner, die an diesem Wochenende den Schnitzelalm Racing Mercedes-AMG GT3 steuert, schob sich mit mehreren schnellen Runden an den beiden schnellen Audi-Piloten vorbei und sicherte sich den zweiten Startplatz in der ersten Reihe.

Thomas Langer im Schütz-Motorsport Mercedes-AMG GT3 startet von Position fünf in den ersten GT Sprint-Wertungslauf in Assen, der am morgigen Rennsonntag um 12:10 Uhr startet.

Um 12:25 Uhr geht es heute weiter – dann steht für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das zweite Qualifying des GT Sprint an.

Hier gibts die Ergebnisse des 1. Qualifyings GT Sprint aus Assen ...




Weitere News

Foto: Alex Trienitz
Datum: 27. Dezember 2023

Video. Wir stellen euch in diesem Video zwei der GT4 Kader Piloten*innen 2023 etwas genauer vor: Vivien Schöllhorn und Ivan Peklin.