Q1: Pole Position für Florian Spengler in Hockenheim

Datum: 10. Oktober 2014
Einmal mehr sicherte sich der BMW Alpina B6 GT3 die Pole Position. Florian Spengler fuhr die Bestzeit in einem spannenden ersten Qualifying. Platz zwei für Fritz K. vor Jürgen Bender.

Bei anfangs noch nasser Fahrbahn gab es ein hin und her der Platzierungen, an deren Ende Florian Spengler mit 1:40,183 Minuten die Bestzeit erzielte. "Ich hatte keine Probleme und das Team hat mir ein perfektes Auto hingestellt", war er glücklich.

Zweiter wurde Fritz K. imPorsche 997 GT2, der beim letzten Auftritt der DMV TCC in Hockenheim einen Doppelsieg einfuhr. Platz drei für Jürgen Bender (Corvette GT3), der sich mit Albert Kierdorf (Porsche 997 GT2) eine Startreihe teilt. Frederic Yerly, der sich mit Jürgen Bender um die Meisterschaft streitet, wurde Fünfter.

In der dritten Startreihe stehenAntonin Herbeck (Pagani Zonda GR) und Markus Weege im (BMW Alpina B6 GT3). "Ich hätte eine bessere Zeit erzielen können, habe jedoch in meiner schnellsten Runde einen kleinen Fehler gehabt", so Weege nach dem Qualifying.

Sein Debüt in der DMV TCC gibt an diesem Wochenende Bruno Staub im Ferrari 458 GT3. Der Schweizer wurde Achter vor Audi R8-Pilot Maximilian Stein. Bernd Haid (Porsche 997 GT3) vonKoglbauer Motorsport holte sich Platz zehn.

In den Klassen gab es folgende Sieger:
Klasse 1: Moritz Weeber (Renault Clio 4 Cup)
Klasse 4: Ruedi Jost (Seat Leon MK2)
Klasse 6: Alexander Markim (Porsche 997 GT3 Cup)
Klasse 7:Peter Schepperheyn Porsche 997 GT3 Cup
Klasse 8:Florian Spengler (BMW Alpina B6 GT3)
Klasse 9:Markus Alber (Porsche 997 GT3)
Klasse 10:"Fritz K." (Porsche 997 GT2)

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Denis Bulatov und Leon Koslowski (#4) starteten mit dem Mercedes-AMG GT4 bei EastSide Motorsport (Foto: Alexander Trienitz)
Datum: 24. September 2021

Die vier GT4-Förderpiloten für den kostenfreien GT3-Test stehen fest. Am Ende war es eine sehr knappe Entscheidung in einem starken GT4-Feld.