Oliver Warken neuer Race Director von GTC Race

Datum: 6. März 2023

Zur neuen Saison 2023 wird der erfahrene Rennleiter Oliver Warken neuer Race Director für GTC Race.

Der 44-Jährige ist seit dem zehnten Lebensjahr im Motorsport unterwegs. Angefangen mit dem Kart Slalom, über Kart-Langstreckenrennen und bei vielen 6h-, 12h- oder 24h-Rennen erfolgreich unterwegs. „Testeinsätze durfte ich im FunCup bestreiten, bin aber dem Kart Sport immer treu geblieben und sitze immer noch bei jeder Gelegenheit im Kart.“

In seine Fußstapfen tritt sein 10-jähriger Sohn, der seit fünf Jahren im Kart unterwegs ist und im letzten Jahr Saarlandmeister im Kart Slalom wurde.

Funktionär im Motorsport ist, der seit 15 Jahren in der IT-Branche tätige Oliver Warken, der als Consultant und Projektleiter im Bereich Storage, Virtualisierung und Backup in großen Kundenprojekten im Raum Südwestdeutschland unterwegs ist, schon seit über 20 Jahren. Zum Beispiel auch als Referent für Automobilsport im ADAC Regionalclub Saarland oder als Ausrichter der DTM am Nürburgring. „In der Folge habe ich mich dann auch für eine Ausbildung zum Rennleiter entschieden, nachdem feststand, dass die aktiven Rennleiter in meinem Regionalclub vom Aussterben bedroht waren und ich somit als Kandidat für unsere eigenen Veranstaltungen an erster Stelle stand. Im Jahr 2018 ernannte mich dann der DMSB nach bestandener Prüfung zum Rennleiter Rundstrecke Stufe A“, so Oliver Warken, der seit knapp 20 Jahren im Motor Sport Club Losheim im Vorstand und jetzt seit vier Jahren Vorsitzender ist.

Seine gute Arbeit erweckte Interesse und so hat er seit 2019 einen festen Platz im Rennleitungsteam des ADAC GT Masters. „Ich bin durch alle Stationen gegangen: Vom Videooperator bis hin zum Renndirektor diverser Serien. Das war eine gute Schule.“

2020 und 2021 war er Assistent des Renndirektors im ADAC GT4 Germany und ADAC GT Masters und übernahm 2021 die ADAC TCR Germany. „2022 war meine erste komplette Rennsaison der ADAC Formel 4 Germany und war stellvertretender Renndirektor des Prototype Cup Germany.“ Zusätzlich war Oliver Warken weiterhin in der Rennleitung der ADAC GT Masters tätig und unterstützte den Porsche Carrera Cup Deutschland.

„Nun freue ich mich auf die neue Aufgabe im GTC Race und möchte meine Erfahrung für einen konstanten und reglementskonformen Ablauf der gesamten Saison sorgen. Sicherlich wird es an der ein oder anderen Stelle immer neue Herausforderungen für mich geben aber mit dem gesamten GTC Race-Team blicke ich positiv auf die neuen Aufgaben und eine spannende und sportlich faire Saison“, erklärt der begeisterte Mountainbike-Fahrer, der auch ca. 4.000 Kilometer pro Jahr im Sattel sitzt.

Und auch GTC Race-Serienorganisator Ralph Monschauer ist sich sicher mit Oliver Warken den richtigen Mann gefunden zu haben: „Oliver wurde uns von verschiedenen Stellen sehr stark empfohlen. Und auch unsere ersten Gespräche verliefen äußerst positiv und er ist der richtige Mann für GTC Race, wo man unterschiedlichen Anforderungen gerecht werden muss. Auf der einen Seite der klassische Gentlemen und auf der anderen Seite die jungen Talente oder absolute Profis. Und dass Oliver dies umsetzen kann, hat er in seinen verschiedenen Stationen bewiesen. Uns als Team ist sehr wichtig, dass wir immer positiv mit den Teilnehmern kommunizieren aber auch eine klare Linie haben.“

Los geht die Saison vom 28. bis 30. April 2023 beim ADAC Racing Weekend auf dem Hockenheimring. Dort werden über 30 Fahrzeuge in den unterschiedlichen Klassen erwartet.




Weitere News

Piro Sports plant 2023 den Einstieg in die Serie GTC Race (Foto: ADAC)
Datum: 13. Februar 2023

Das saarländische Familienteam Piro Sports will in der Saison 2023 mit einem Toyota Supra GT4 sein Angebot mit dem Start im GTC Race vergrößern und ist…