Rennabsage aus Sicherheitsgründen

Öl auf dem nassen Asphalt verschiebt GTC Race-Premiere auf Sonntag

Datum: 22. August 2020

Das erste, auf 30 Minuten angesetzte Sprintrennen des neu formatierten GTC Race an diesem (DTM-)Wochenende auf dem Lausitzring wird auf Sonntagmorgen, 09.50 Uhr, verschoben. Hintergrund: Eine außergewöhnlich flächendeckende Ölspur auf dem nur sehr langsam abtrocknenden Asphalt. Aus dieser Konstellation ergab sich insbesondere in Turn 1, einer Links-Rechts-Kurvenfolge nach Start und Ziel, eine nicht vertretbare Sicherheitsproblematik.

Aus Verantwortung für die Teilnehmer konnte der Wettbewerb am Samstagnachmittag nicht freigegeben werden. Obwohl die Startaufstellung bereits in vollem Gange war, mussten die spektakulären GT-Boliden unverrichteter Dinge zurück ins Fahrerlager gebracht werden. Die Folge: Am morgigen Rennsonntag (23.08.) kommt es im Rahmen der DTM für die Fahrer zu gleich zwei Rennentscheidungen – ein kompaktes Programm, das die meisten Akteure jedoch aus den Vorjahren gewohnt sind.

„Das war eine absolut richtige Entscheidung!“, stellte Mike Hansch, Pilot des Lamborghini Huracan GT3 Evo, nach seiner Besichtigungsrunde auf dem Weg in die Startaufstellung fest. „Aufgrund der nur sehr langsam abtrocknenden Nässe konnte sich ausgetretenes Schmiermittel aus dem Rennen unmittelbar vor uns auf einer außerordentlich großen Fläche verteilen – sehr rutschig und in der Kürze der Zeit nicht in den Griff zu bekommen!“ Fahrerkollege Mario Hirsch, mit dem neuen Mercedes-AMG GT3 eigentlich an sechster Stelle in der Startaufstellung klassiert, bestätigte dies: „Hut ab vor der Rennleitung – eine zwar mutige, aber auch notwenige Maßnahme, das Rennen unter diesen Umständen gar nicht erst freizugeben!“

Die Rennpremiere des neu formatierten GTC Race verschiebt sich damit auf Sonntagvormittag, 09.50 Uhr. Zwei Wertungsläufe an einem Tag, dazwischen noch das Qualifying zum zweiten Durchgang am Sonntagnachmittag – für die erfahreneren Teilnehmer gewohnte Verhältnisse, denn: In der Vorgänger-Rennserie waren straff organisierte, sehr eng getaktete Abläufe an der Tagesordnung. Die gute Nachricht für alle, die das Geschehen im Livestream verfolgen möchten: Auch der nachgeschobene Lauf am Sonntagmorgen wird natürlich im Internet live übertragen (ab 09.40 Uhr), einmal mehr kommentiert durch Verena Wriedt und Carsten Krome.

Verantwortlich für den Inhalt: Carsten Krome Netzwerkeins




Weitere News

Finn Zulauf ist beim GT3-Test auf dem Hockenheimring mit dabei (Foto: Alex Trienitz)
Datum: 22. September 2021

Finn Zulauf wird der vierte GT4-Förderpilot, der einen kostenfreien GT3-Test am 13. Oktober 2021 auf dem Hockenheimring erhält. Am Ende war es eine knappe…