News zum Wochenende

Datum: 7. Oktober 2014
Es kann fast schon losgehen. Die Starterzahl zum Finale der DMV TCC am kommenden Wochenende ist mit 31 Autos zwar nicht überragend, kann sich aber sehen lassen. Hier ein paar News zum Wochenende.

Absagen
Leider musste man zwei Absagen für das Finale hinnehmen, die man sicherlich gerne dabei gehabt hätte. Slobodan Cvetkovic, Eigentümer von Prosperia C.Abt Racing, und frischgebackener Meister der ADAC GT Masters kann den Audi R8 LMS ultra nicht fahren, da es einige Blessuren beim Finale des ADAC GT Masters am Hockenheimring gab.
Gleiches gilt für den Audi R8 LMS ultra von Christoph Düpré, der auch in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Zusagen
Umso schöner die letzten Zusagen am heutigen Tag von Heinz-Bert Wolters, der in der Klasse 8 mit einem Porsche 911 GT3 R fährt. Und Stefan Ertl für die Klasse 7 mit einemPorsche 997 GT3 Cup. Über 30 Starter darf man somit am Final-Wochenende auf dem Hockenheimring erwarten. Vielleicht bekommt man ja noch den ein oder anderen Gaststarter, der kurzfristig fahren möchte.

Starkes Team
Gleich fünf Fahrer hat Teamchef Rainer Noller am Wochenende bei Highspeed Racing im Einsatz. Neben zwei Clio mit Moritz und Jonas Weeber, startet er auch mit den drei Porsche von Thomas Langer, Kai Pfister und Frank Kunze.

Wechsel
Zwei Klassenwechsel gab es noch vor dem Start. Sowohl Maximilian Stein (Audi R8 LMS), als auch Maximilian Völker (Camaro GT3) werden in der Klasse 10 gewertet.

Meisterschaft
Es kannn nur einen geben! Und das wird spätestens um 14.35 Uhr am Samstag feststehen. Jürgen Bender (Corvette GT3) und Frederic Yerly (Mercedes Benz SLS AMG GT3) liegen nach 14 von 16 Läufen (nach Abzug der zwei Streichresultate) nur 0,2 Punkte auseinander. Die Spannung ist also garantiert. Auch weil beide in der Klasse 8 starten und somit ein direkter Kampf vorliegt. Vor 14 Tagen war es am Red Bull Ring absolut unentschieden. Beiden holten jeweils Platz zwei und vier! Sollte es wieder so kommen, dann ist Bender vorne.

Organisation
Wie schon bekannt ist, hat Ralph Monschauer die Organisation der DMV TCC übernommen. Die Hilfsbereitschaft unter der DMV TCC-Familie ist beispiellos: "Ich kann mich an dieser Stelle nur immer wieder bedanken. Es vergeht kein Tag, wo nicht mindestens drei Fahrer oder Teams anrufen und fragen, was sie noch machen können. Das ist phänomenal."

Siegerparty
Gleiches gilt für die Siegerehrung am Samstagabend. Hier hat man nach Red Bull Ring kurzfristig gemeinsam entschieden, dass man nicht ohne Feier vom Hockenheimring wegfahren möchte. Nun werden die Trucks von Patrick Brenndörfer (Bremotion Evonik) und Christof Langer mit Zelten zur Partymeile umfunktioniert. Brenndörfer kümmert sich um das Catering. Bianca und Thomas Frey haben sich um Tische gekümmert. Albert Kierdorf bringt von seinem Weingut den entsprechenden Wein und Prosecco mit. Die Brüder Edwin und Bruno Stucky bringen Käse aus der Schweiz mit. Und Jürgen Schlager rückt noch nicht so ganz mit der Sprache raus. So viel wollte er nur verraten, dass es um Musik geht und sich die Orga nicht um die Unterhaltung zu sorgen braucht...! Moderator am Abend ist Klaus Lambert, der mit seiner Frau Ricky ebenfalls sofort zusagte, um zu helfen. Momentan werden um die 120 Personen zur Feier erwartet. Ein absoluter Wahnsinn, wo man vor sieben Tage noch nicht einmal wusste, ob überhaupt was stattfindet.

Planungen für 2015 laufen
Auch die Planungen für 2015 sind schon angelaufen. "Wir haben da ein paar Ideen und Vorschläge, die wir aber erst noch mit dem 'harten Kern' der DMV TCC besprechen möchten", so Ralph Monschauer. Ausschlaggebend ist aber, dass man sich als als deutsche Breitensportserie sieht: "Wir sollten immer normal bleiben und wichtig ist doch, dass die Piloten und Teams ihre Freude an ihrem Sport haben. Und zusammen werden wir schauen, wie wir das am besten hinbekommen. Egal ob bei der Streckenauswahl oder beim GT3-Reglement!", so nochmals Monschauer.





Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Datum: 8. April 2021

Aufgrund der weiter unsicheren Pandemie-Lage ist momentan der Terminkalender des GTC Race noch nicht mit allen fünf Veranstaltungen bestätigt.