Mit Vollgas in die 2. Halbzeit der Saison.

Datum: 27. Juli 2011

22. DMV-TCC-Serie powered by UHSport

29.+30. Juli in Hockenheim

Nach dem Rennen ist vor dem Rennen

Was erwarten die Fahrer vom 5. DMV-TCC-Weekend-Hockenheim

Gefahren wird in Hockenheim der Grand Prix-Kurs wie in der Formel-1

Es geht beim 9. Und 10 Lauf zur DMV-TCC-Wertung und dem 5. Und 6. Lauf zum Hockenheimpokal

um Punkte für die jeweiligen Fahrerwertungen.

So sehen es Fahrer und Teams…

…ich erwarte von Hockenheim das wir die Tabellenführung verteidigen und ein Rennen als

Gesamtsieger beenden. Dann wollen wir als Tabellenführer zu den 2 Auslandsrennen reisen, dort wird

dann die Meisterschaft ggf. entschieden werden – so Heiko Hammel der sich in der Serie bereits

beim 2. Weekend in Hockenheim mit seinem ersten Gesamtsieg in der der recht drehmomentstarken

eine sehr solide Position erarbeiten konnte.

…am Wochenende muss sich die Schreiner-Familie wieder splitten: Tochter Carrie fährt bei der

ADAC Kart Masters in Wackersdorf. Tabellenvize Frank Schreiner will dem starken Toyota Turbo MR2

auf seiner Hausstrecke Hockenheim entscheiden näher rücken. „Da das neue Getriebe nun Früchte

trägt hoffe ich eine Lauf gewinnen zu können“, so Schreiner. Zwischen den Rennen testen wie einige

Kollegen konnte ich zeitlich nicht – so Frank Schreiner der Tabellenrang 2 nicht kampflos her geben

will.

…am Wochenende will ich meinen Wagen zunächst auf Funktion testen. Nach einer Instandsetzung

hat das oberste Priorität. Dann geht es daran ein akzeptables Setup zu finden und damit auf eine

perfekte Rundenzeit zu kommen. Zwei Starts ohne Probleme, Punkte das Treppchen in der Klasse

und am Ende weiterhin Platz 3 in der DMV-TCC-Tabelle wären ein sehr gutes Ergebnis aus Sicht

unseres Teams – so Jürgen Bender vor Hockenheim. Der Mann sieht die Sache realistisch.

…Ich will meine Audi-R8-GT3 besser kennen lernen und mit der Crew am Setup arbeiten. Und ich

möchte mit einigen Gästen des Teams Spaß am Rennwochenende auf dem Grand Prix-Kurs von

Hockenheim haben. Und das Ziel ist natürlich das Podium zu erreichen, was nicht leicht sein wird – so

Pierre von Mentlen von Novidem-Swissracing-Team aus der Schweiz, der Champion von 2007.

…nach Oschersleben konnten wir zwischenzeitlich das Fahrwerk etwas verbessern, so dass ich

sicher bin, gegenüber dem letzten Rennen bessere Zeiten fahren zu können, zumal neue

Hauptbremszylinder die Bremsleistung auch deutlich verbessert haben – so Albert Kierdorf der Mann

der 2010 vier Gesamtsiege in der Serie verbuchen konnte.

…mein Ziel für Hockenheim ist es, mir im Zeittraining die Basis zu schaffen, in beiden Rennen unter

die ersten zehn zu fahren. Ich hoffe die Klassenführung zu behalten und in der Gesamtwertung den 6.

Platz zu verteidigen – so Thomas Langer, ein Mann der die Freude am Rennsport durch klingen

lässt.

…ich will das Ziel in beiden Läufen sehen. Ich denke das Rennen in Hockenheim wird härter wie das

in Oschersleben. Mein Ziel ist es unter die ersten 10 im Gesamtergebnis zu fahren. Jörgen ist als Ex-

Rallye-Fahrer kein Weichei. ”Never sell the skin , before you have shoot the bear”. In der Serie ist der

Konkurrenzkampf heute erheblich stärker geworden – so die realistische Betrachtung des

sympathischen Dänen Jörgen Hansen aus dem Norden.

…rechtzeitig mit der Instandsetzung nach den Schäden von Oschersleben fertig werden mit der

Instandsetzung, im ersten Training das Setup überprüfen und korrigieren, die Klassengegner

studieren und in den beiden Rennen einige Punkte anvisieren. Ganz am Ende der Wunschliste steht

der Klassensieg - so BMW-Pilot Tobias Paul aus Dresden.

…zuerst wünsche ich mir mal Freude und Spaß für das Team, dann das Jürgen und Jo problemlos

durchfahren können. Natürlich hoffe ich für mich wieder aufs Treppchen fahren zu können, das sich

die Änderungen nach Oschersleben auszahlen und die Crew mit dem Z4 wieder einen kleinen

Entwicklungsschritt nach vorne machen können – so Teamchef und Fahrer Lars Pergande vor

Hockenheim.

…Ich hoffe auf normal gutes Sommerwetter. Komme mit dem BMW M3 von Pergande Motorsport

immer besser zurecht. Und ich bin guter Dinge. Natürlich würde mich auf einen Platz auf dem

Klassen- Treppchen freuen. Außerdem wünsche ich uns allen einen guten und unfallfreien

Rennverlauf – so Jürgen Baumgarten, der Chef von JB-German-Oil.

… Ja, ich fahre den BMW. Erwarte aber gar nichts, will nur Spaß an der Freud haben und einfach mal

wieder fahren – so Jo Kreuer dessen Donki noch immer nicht fertig ist.

… meine Vorstellungen für Hockenheim sind kurz, gutes Wetter, viel Spaß beim Rennen fahren und

viel Spaß im Fahrerlager mit den Freunden aus Deutschland und der heimischen Schweiz, so wie

immer und mit Dir ein Schweizer Bier trinken – so Markus Huggler der in der 2L-Klasse wieder gut

positioniert sein dürfte.

…Ich glaube nicht, dass es in Hockenheim zu irgendwelchen Überraschungen kommt. Der Markus

wird ungefährdet seinen 1. Platz heimfahren. Dazu werden – wenn’s bei mir gut läuft - Lothar und ich

um die Positionen kämpfen. Sollte es ein Regenrennen geben, werde ich einsame Runden ziehen.

Freue mich aber auf’s Wochenende – so Peter Schaub der seinen schwarzen Veytal-Polo für

Hockeneheim schon klar gemacht hat.

… ich bin nun das 3. Mal in Hockenheim und erwarte von mir verbesserte Rundenzeiten. Durch

Analysen sind wir hierzu auf einem guten Weg. Auf dem Nürburgring und auch in Oschersleben bin

ich im Melkus-GT schneller mit beiden Strecken Warm geworden wie zum Saisonauftakt. Hockenheim

muss und wird diese Woche besser werden – so Harald Tänzler vor dem 3. Hockenheim-Weekend in

der Serie die er sehr schätzt. Ich glaube dem ist an dieser Stelle nichts hinzu zu fügen.

Foto: MMM Text: HTS


Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Datum: 29. Juni 2024

Q1, GT Sprint, Nürburgring. Nach dem ersten Qualifying des GT Sprint steht Moritz Wiskirchen auf der Pole-Position für das erste GT Sprint Rennen und Joel…