Maximilian Götz im Mercedes-AMG GT3 beim GTC Race

Datum: 17. August 2020

Maximilian Götz wird am kommenden Wochenende (21. bis 23. August 2020) im GTC Race und Goodyear den Mercedes-AMG GT3 von Space Drive Racing operated by HWA mit der Steer-by-wire-Technologie auf dem Lausitzring pilotieren.

Nach einigen Testtagen mit dem neuen System, freut sich der ex-DTM-Pilot, der diese Saison unter anderem im ADAC GT Masters unterwegs ist, auf den ersten Renneinsatz: "Am Anfang war es schon ungewohnt", erklärte Maxi Götz. "Man setzt sich ins Auto und das Lenkrad dreht sich um 360 Grad! Sobald die Zündung angeht, justiert es sich dann ein. In der aktuellen Version merkt man fast keinen Unterschied zum klassischen Rennauto, wenn man auf der Strecke fährt. Man kann sogar die G-Kräfte am Lenkrad einstellen und sehr gut auf seinen Fahrstil adaptieren."

Götz wird mit der Startnummer 31 ins Rennen gehen und wurde vom Organisationskomitee als PRO eingestuft. Er startet sowohl im Goodyear 60 alleine, als auch bei den beiden 30-minütigen Sprints des GTC Race.

Die Rennen werden live ins Internet übertragen und zu sehen sein auf grid.dtm.com. Dazu noch auf dem YouTube-Kanal von GTC Race.

Steckbrief:
Fahrer GTC Race: Maximilian Götz (PRO)
Fahrer Goodyear 60: Maximilian Götz (PRO)
Fahrzeug: Mercedes-AMG GT3
Startnummer: 31
Team: Space Drive Racing operated by HWA
Klasse: 1 (aktuelle GT3-Fahrzeuge)

Zeitplan GTC Race
Freitag, 21.08.2020
11.10 - 11.50 Uhr Freies Training (40 Minuten)

Samstag, 22.08.2020
12.00 - 12.20 Uhr Qualifying 1 (20 Minuten)
16.10 - 16.40 Uhr Rennen 1 (30 Minuten)

Sonntag, 23.08.2020
12.00 - 12.20 Uhr Qualifying 2 (20 Minuten)
16.10 - 16.40 Uhr Rennen 2 (30 Minuten)

Zeitplan Goodyear 60
Freitag, 21.08.2020
11.10 - 11.50 Uhr Freies Fahren (40 Minuten)
14.10 - 14.30 Uhr Qualifying (20 Minuten)
17.30 - 18.30 Uhr Rennen (60 Minuten)


Terminkalender GTC Race / Goodyear 60:
21.-23.08.2020 Lausitzring
11.-13.09.2020 Nürburgring
09.-11.10.2020 Zolder
06.-08.11.2020 Hockenheimring




Weitere News

Denis Bulatov und Leon Koslowski (#4) starteten mit dem Mercedes-AMG GT4 bei EastSide Motorsport (Foto: Alexander Trienitz)
Datum: 24. September 2021

Die vier GT4-Förderpiloten für den kostenfreien GT3-Test stehen fest. Am Ende war es eine sehr knappe Entscheidung in einem starken GT4-Feld.