Josef Klüber mit zweitem Einsatz im SLS

Datum: 19. April 2013
An diesem Wochenende hat Josef Klüber in der internationalen DMV TCC auf dem Nürburgring seinen zweiten Einsatz mit seinem neuen Mercedes Benz SLS AMG GT3.

"Auf dem Hockenheimring lief es schon ganz gut, aber natürlich gab es bei der Premiere noch ein paar kleinere Probleme", so Sepp, wie er von den meisten gerufen wird.

Durch den Winter hatte man, wie auch alle anderen, keine große Möglichkeiten zu Tests: "Wir waren lediglich in Cartagena. Aber der Kurs ist doch ziemlich kurz und dort ging es nur darum, das Auto mal zu bewegen."

Also war der Saisonauftakt vor 14 Tagen in Hockenheim auch gleichzeitig der erste Härtetest. "Da haben wir dann schon gesehen, dass wir noch einiges zu tun haben. Aber wir packen das an und ich denke, das wir hier auf dem Nürburgring wieder einen großen Schritt nach vorne machen können."

Thema Nummer 1 waren im Badischen die Reifen. Aufgrund der tiefen Temperaturen hatten die Teams natürlich Schwierigkeiten das schwarze Gold auf die richtige Gradzahl zu bekommen. So war es auch bei Klüber, der von Schütz Motorsport betreut wird. "Wir hatten meist unter 10 Grad und da ging es einfach nicht so gut."

Die Zeit zwischen den Rennen hat man genutzt und einige Modifizierungen vorgenommen. In der Eifel darf man gespannt sein auf den Einsatz des wunderschön lackierten SLS mit der Startnummer 86. (Text: Ralph Monschauer - motorsport-xl.de)



Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Wer wird Nachfolger von Finn Zulauf und fährt 2023 kostenfrei im GT3 im GTC Race? (Foto: Alex Trienitz)
Datum: 11. Januar 2022

Auch in der Saison 2022 wird man GT4-Fahrern im GTC Race eine große Karrierechance bieten. Die GT4-Förderung der Fahrerinnen und Fahrer geht weiter.

Datum: 13. Dezember 2021

Wie in den vergangenen Jahren gab es auch zur diesjährigen Essen Motor Show den Jahresrückblick zum GTC Race 2021 als Sonderheft. Hier gibt es den…