Herwig Duller mit Bestzeit in Q2

Datum: 12. Oktober 2012
Herwig Duller holte sich im zweiten Qualifying der DMV TCC die Bestzeit vor seinem Teamkollegen Markus Weege und Porsche-Pilot Frank Schreiner.

Zu Beginn des zweiten Zeittrainings hofften einige Piloten auf abtrocknende Strecke und gingen mit Slicks auf den 4,575 Kilometer langen Kurs. Doch schon in den ersten zwei Runden kamen die meisten der Fahrer wieder rein und holten sich Regenreifen. "Mit Slicks hätte das nicht geklappt", so Herwig Duller später.

Schon in der dritten Runde holte sich der Österreicher die Bestzeit und musste diese bis zum Ende nicht mehr abgeben. Auf Platz zwei schien sich Vorjahresmeister Frank Schreiner festgesetzt zu haben, doch eine Runde vor dem Ablauf der Zeit kam Markus Weege und markierte die zweitbeste Zeit.

Am Ende flachsten die beiden Teamkollegen von Duller Motorsport rum. "Für mich ist wichtig das Ergebnis morgen umzudrehen"; so Markus Weege zu seinem Teamkollegen und Teamchef. Der lachte: "Ich werde das zu verhindern wissen!" Und ernsthaft fügte er an: "Einer von uns sollte schon gewinnen. Aber wer das ist, das wird sich auf der Strecke entscheiden. Da gibt es keine Absprachen. Ich sehe aber auch Frank Schreiner auf der Distanz als großen Kontrahenten", so Duller.

Und Frank Schreiner war mit seinem dritten Platz ganz zufrieden: "Nach dem leichten Einschlag in Quali 1, lief es diesmal wieder sehr gut. Das Auto war zwar nicht 100%ig in Ordnung, doch es reichte." Mit ein wenig Wehmut blickte er aber auch auf die letzten beiden Rennen, in denen er die Startnummer 1 trägt: "Das machte einen natürlich stolz in solch einer tollen Rennserie mit hervorragenden Autos und Gegner. Aber nach meinem Motorschaden im Frühjahr in Hockenheim war auch klar, dass ich den Titel nicht verteidigen kann. WIr haben uns dann entschieden die Prioritäten auf meine Tochter Carrie zu legen. Und mit ihrem Gewinn in der ADAC-Meisterschaft haben wir das richtig entschieden. Morgen aber will ich nochmals ein gutes Ergebnis einfahren."

Nach seiner Pole Position in Quali 1, konnte sich René Freisberg auch diesmal gut in Szene setzen. Zwar reichte es nicht erneut zur Bestzeit, doch mit Platz vier und der Pole in seiner Klasse 4c, durfte der Audi A3-Pilot auch zufrieden sein.

Qualifying 2 Pole Position:
Klasse 1. Kevin Krammes (Ford Fiesta ST)
Klasse 2: Harald Tänzler (Melkus RS 2000 GTR)
Klasse 4: Rainer Scherer (BMW M3)
Klasse 4b: Herwig Duller (BMW M3)
Klasse 4c: Rene Freisberg (Audi A3)
Klasse 7: Frank Schreiner (Porsche 996 GT3)

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Datum: 8. April 2021

Aufgrund der weiter unsicheren Pandemie-Lage ist momentan der Terminkalender des GTC Race noch nicht mit allen fünf Veranstaltungen bestätigt.