Heißer Sieg von Edy Kamm

Datum: 25. August 2012
In Rennen 1 der DMV TCC sicherte sich Edy Kamm den ersten Sieg des Tages. In einem heißen Rennen gewann er vor Jürg Aeberhard und Albert Kierdorf.

Direkt am Start konnte Albert Kierdorf den Polesitter Jürg Aeberhard überrumpeln und fuhr auf Platz 1. Jürg Aeberhard wurde in der Folge auch von Reinhard Kofler überholt, der die Gunst der Stunde nutzte. "Ich habe Vollgas gegeben, aber irgendwie war Albert schneller", so Jürg Aeberhard. Doch bevor sich Kierdorf vielleicht entscheidend absetzten konnte, gab es eine fünf Runden lange Safety-Car-Phase.

In einen Unfall in der Startphase waren drei Autos verwickelt. Zum einen Meisterschaftsleader Maximilian Stein und zum anderen Sebastian Glaser und Ronald Poulsen. Glaser schilderte den Unfall so: "Vor mir drehte sich Stein. Ich überlegte, ob ich rechts oder links ausweichen sollte und entschied mich für rechts. Das war ein Fehler, denn von hinten hatte Ronald Poulsen die gleiche Idee und traf mich. Ich schlug dann frontal ein." Während es Glaser und Poulsen gut ging, musste Stein mit Verdacht auf Rippenbruch ins Krankenhaus. Sein Porsche soll Totalschaden sein, wie das Team mitteilte. Damit ist die Meisterschaftsführung natürlich gefährdet.

An der Spitze entwickelte sich nach dem Ende des Safety-Cars in der Folgezeit ein harter Dreikampf um den Sieg. Zunächst konnte KTM X-Bow-Pilot Kofler noch davon profitieren, dass es einen innerschweizer Zweikampf von Kamm und Aeberhard gab, doch als Kamm an Aeberhard vorbei war, schnappte er sich Kofler, der keine Chance mit seinem PS-schwächeren Auto gegen den Audi A4 DTM hatte. Und Kamm ging dann auch an Kierdorf vorbei und siegte nach 16 unangefochten. Auf Platz zwei kam Aeberhard, der Kierdorf ebenfalls noch überholen konnte. "Ich hatte keine Chance mehr an Edy ranzukommen. Beim Kampf mit Kofler habe ich mir wohl frühzeitig meine Reifen ruiniert"; so Aeberhard nach dem Rennen.

Für Kierdorf war seine dritte Position auch viel wert: "Nach meinem schweren Fahrradunfall an Pfingstmontag war es es mein erstes Rennen. Vor zwei Wochen hatte ich noch eine Halskrause. Platz drei war mein Ziel und das habe ich geschafft."

Vierter wurde noch Tomas Liedl im Audi TT R DTM. Auf der Strecke konnte er kurz vor Ende des Rennens noch Kofler überholen. Für Kofler kam es später noch dicke. Die Rennleitung verhängte noch eine 30-Sekunden-Strafe gegen den Österreicher, der sich keiner Schuld bewusst war: "So kurz nach dem Rennen kann ich noch gar nicht sagen, was genau passierte. Ich soll dreimal die Strecke verlassen haben. Das habe ich nicht bemerkt." Somit fiel Kofler bis auf Platz acht zurück.

Profitieren konnte Josef Klüber. Nach rundenlangem Kampf mit seinem "Corvette-Zwilling" Gerd Beisel setzte er sich gegen ihn durch und wurde Fünfter. Beisel hatte aber kurz vor Rennende Probleme und drehte sich. Damit wurde er zwar noch als 40. gewertet aber verlor wertvolle Punkte in der Meisterschaft. (Text: Ralph Monschauer)

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Sieg für Denis Bulatov im GT4 - Foto: Alex Trienitz
Datum: 27. Juni 2021

Beim Rennauftakt der Sprintrennen des GT Cup holte sich Mercedes-Pilot Tim Heinemann (Space Drive Racing) den Gesamtsieg mit dem GT3. Bei den GT4 war…