HCB Rutronik sichert sich Reihe 1

Datum: 17. Juni 2016
Fabian Plentz hat sich im ersten Qualifying mit seinem Audi R8 LMS ultra GT3 durchgesetzt und die Poleposition für den ersten Lauf des Nürburgring-Wochenendes gesichert. Hinter ihm landete sein Teamkollege von HCB Rutronik Racing, Tommy Tulpe, im Audi R8 LMS. Dritter wurde Henk Thuis im Pumaxs.

Das Training auf dem Grand-Prix-Kurs des Nürburgrings war nicht einfach. Schon zu Beginn standen drohend dunkle Wolken über der Mercedes-Arena. Allen war klar, dass ein dicker Regenguss kommt, die Frage war nur, wann. Daher versuchten viele, direkt in den ersten Runden eine gute Zeit zu setzen. Nach wenigen Umläufen setzte auch prompt ein Regenschauer ein, doch dieser war weniger schlimm, als befürchtet. Als es wieder aufklarte, purzelten die Zeiten erneut, sodass Fabian Plentz mit 2:00.004 Minuten kurz vor Fallen der Zielflagge die schnellste Runde der Session drehte.

Bester Fahrer eines Cup-Porsches war Christopher Friedrich im Krumbach-Porsche. Neben der Klassenführung in der Klasse 7 holte er sich im Gesamtklassement Platz 9. Bei den BMW M235i war es Matthias Schrey, der sich Platz eins der Klasse vor Nico Otto sicherte.

Stimmen der Fahrer:

Fabian Plentz: "Es hat schnell angefangen zu regnen, aber unsere Taktik ist perfekt aufgegangen. Wir wollten ganz früh eine schnelle Zeit haben."

Tommy Tulpe: "Wenn Fabian und ich zusammen in der ersten reihe stehen fühlen wir uns sicher. Das wichtigste war für uns, vor der starken Viper zu stehen."

Nico Otto: "Als es stärker anfing zu regnen, habe ich abgebrochen. Allerdings bin ich nicht mehr rausgefahren, als es aufhörte, was letztlich ein Fehler war. Aber Platz zwei ist auch OK."

Alle Ergebnisse gibt es hier.

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Denis Bulatov und Leon Koslowski (#4) starteten mit dem Mercedes-AMG GT4 bei EastSide Motorsport (Foto: Alexander Trienitz)
Datum: 24. September 2021

Die vier GT4-Förderpiloten für den kostenfreien GT3-Test stehen fest. Am Ende war es eine sehr knappe Entscheidung in einem starken GT4-Feld.

Tim Heinemann im Mercedes-AMG GT3 mit Steer-by-wire-Technologie im GTC Race (Foto: Alex Trienitz)
Datum: 28. September 2021

Es war eine überaus erfolgreiche Saison 2021 im GTC Race für Tim Heinemann. Am Ende stand die GT3-Meisterschaft und der PRO-Titel im Goodyear 60.