Glickenhaus startet Kundensportprogramm mit Podium in Zolder

Datum: 7. September 2016
Scuderia Cameron Glickenhaus (SCG) hat in Zolder vom 2. bis 3. September im Rahmen des Motorsport XL Weekend sein Kundensportprogramm gestartet. Rebecca Jackson und Guido Naumann starteten im DMV GTC und Manuel Lauck unterstrich mit dem zweiten Rang im DUNLOP60 ein erfolgreiches Wochenende. Es war ein gelungener Auftakt im Kundensport für alle Beteiligten.

Die britische Fernsehmoderatorin und Rennfahrerin Rebecca Jackson sowie der Autobild-Redakteur Guido Naumann durften je ein Rennen des DMV GTC bestreiten. Der SCG-Werksfahrer Manuel Lauck fuhr ebenfalls in Zolder. Beim einstündigen DUNLOP 60 landete der 33-Jährige auf dem Podium.

SCG startete mit dem erst kürzlich gebauten SCG003C, der im neuen, strahlenden weiß auf der Strecke glänzte. Das Fahrzeug war identisch mit dem im 24 Stunden-Rennen auf dem Nürburgring eingesetzten Fabrikat, das dort eins der schnellsten Autos war und auch den Klassensieg einfahren konnte. Das Kundensportprogramm ist eine einzigartige Gelegenheit, ein SCG003C-Auto mit der offiziellen „Werksautoeinstellung“ und Mannschaftshilfe zu bewegen. In dieser freundlichen Umgebung können Amateurfahrer Teil eines wahren LMP1-Ereignisses werden. Die Zutaten: ein Fahrzeug, das für die größten Serien der Welt entworfen wurde und ein Siegerteam, das durch die Leidenschaft für den Motorsport angetrieben wird.

Um es in den Worten von Rebecca Jackson auszudrücken: „Was für eine unglaubliche Gelegenheit für mich. Es ist fantastisch dieses erstaunliche Auto fahren zu dürfen. Von der Sitzanprobe bis zum Streckentraining war die Mannschaft sehr professionell und freundlich, so dass ich mich sehr wohl gefühlt habe. Ich würde jedem Gentlemen-Fahrer empfehlen, sich dieser Mannschaft für ein Rennwochenende anzuschließen, weil das Fahren dieses Fahrzeug ein echter ‚thrill‘ ist.“ Sie ist aber nicht die einzige, die sich von dem SCG003C verzaubern ließ, denn auch Guido Naumann betonte: „Ich habe schon viele Sportwagen gesteuert, aber dieser SCG003C ist etwas ganz Besonderes. Er ist sehr schnell, ist leicht zu fahren und macht unglaublich viel Spaß. Ich glaube, dass das Kundensportprogramm eine große Chance für Amateurpiloten ist, den nächsten Schritt zu gehen. Wenn meine Karriere als Journalist zu Ende ist, werde ich mich sicher der Mannschaft erneut anschließen.“

Am 2. und 3. September 2016 hat SCG demonstriert, wie Privatiers vom Know-how und der Expertise eines Topteams profitieren können, indem sie auf das gleiche Material und den gleichen Service zurückgreifen. Das Kundensportprogramm wird von Traum Motorsport durchgeführt. Dieselbe Mannschaft, die auch die offiziellen SCG-Werksautos in indentischer technischer Ausstattung einsetzt. Guido Naumann und Rebecca Jackson qualifizierten sich für die Rennen eins und zwei im DMV GTC mit den Rängen zehn und 13. Am Ende konnten sie die Rennen auf den Plätzen zehn und elf beenden. Manuel Lauck gelang es, sich im Qualifying des DUNLOP 60 auf die vierte Position zu fahren. Im Laufe des Rennens und vor allem durch einen tadellosen Boxenstopp konnte er das Rennen als Zweiter beenden und stand dadurch sogar auf dem Podium.

Paolo Garella, SCG Programmdirektor, reflektierte: „Es ist ein wirklich erfolgreiches Wochenende für uns gewesen. Als Zweite auf dem Podium zu stehen, ist viel mehr als wir uns vorher ausgerechnet haben. Die Leistung von Manuel war hervorragend. Sowohl Rebecca als auch Guido hatten ein großes Wochenende mit uns. Wir freuen uns, in Zukunft weitere Amateur- bzw. Kundensportpiloten begrüßen zu dürfen.“
Es möglich bei weiteren Events zu starten. Die VLN, die GT Open oder der DMV GTC bieten hervorragende Plattformen um Kundensport zu betreiben. Für das kommende Jahr werden die 24-Stunden- und 12-Stunden-Rennen angestrebt.

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Datum: 8. April 2021

Aufgrund der weiter unsicheren Pandemie-Lage ist momentan der Terminkalender des GTC Race noch nicht mit allen fünf Veranstaltungen bestätigt.