Freies Fahren: Bestzeit für Dennis Marschall und das Audi Sport Team Rutronik

Datum: 18. Oktober 2019

Zum Auftakt des achten und damit letzten Rennwochenendes "unserer Serie" fuhr Dennis Marschall mit 1:41.861 Minuten die schnellste Rundenzeit im Audi R8 LMS ultra des auf Audi Sport Team Rutronik umbenannten Teams HCB-Rutronik Racing.

"Es war sehr schwierig heute Vormittag, weil die Strecke am Abtrocknen war, da musst du besonders aufpassen, dass du keinen Fehler machst. Aber es hat alles gepasst, ich hatte mit Tommys Auto eine gute Runde", kommentierte Marschall vor Beginn der Fahrerbesprechung. Der junge ADAC GT Masters-Pilot teilt sich beim DUNLOP 60 am späten Nachmittag den nun elfenbeinfarbenen Renner mit Fahrzeugeigner Tommy Tulpe.

Zweit- und Drittschnellster des Vormittags sind Kenneth Heyer im Mercedes-AMG GT3 von Race-Art-Motorsport (1:42.217 Minuten) und der Österreicher Simon Reicher im Audi R8 LMS GT3 von Yaco Racing, mit 1:42.597 Minuten nur minimal langsamer als der Mann aus Viersen. Carrie Schreiner brannte mit einem Abstand von 0,4 Sekunden auf Reicher die viertschnellste Zeit des Freien Fahrens in den badischen Asphalt.

Die schnellsten Fahrer nach Klassen:

Klasse 1: Kenneth Heyer, (Race-Art-Motorsport, Mercedes-AMG GT3)
Klasse 2: Dennis Marschall, (Audi Sport Team Rutronik, Audi R8 LMS ultra)
Klasse 3: Christof Langer (Schütz Motorsport, Porsche 991 GT3)
Klasse 5: Aleksey Sizov (Dörr Motorsport, McLaren 570S GT4)
Klasse 6: Gregor Drasal (Dörr Motorsport, Lamborgini Huracan Super Trofeo)

Ergebnisse Freies Fahren




Weitere News

Mario Hirsch und Dominik Schraml im Mercedes-AMG GT3 unter Betreuung von équipe vitesse (Foto: Thomas Tellge)
Datum: 23. Juli 2020

Am 22. Juli 2020 gab es den offiziellen Startschuss für die neue Saison GTC Race. In Hockenheim waren 17 Fahrzeuge am Start und am Ende sah man nur…

Foto: T3 Motorsport
Datum: 23. Juli 2020

T3 Motorsport plant in dieser Saison mit verschiedenen Fahrzeugen im GTC Race anzutreten. Neben dem GT3 stehen auch GT4 zur Verfügung.