Fabian Plentz gewinnt ersten Lauf auf dem Nürburgring

Datum: 18. Juni 2016
Fabian Plentz hat seine Erfolgsstatistik im DMV GTC weiter verbessert und den ersten Lauf auf dem Nürburgring gewonnen. Das spannende Rennen war aber kein klarer Start-Ziel-Sieg für den Polesitter. Zweiter wurde Pertti Kuismanen vor Henk Thuis.

Am Start konnten die beiden Teamkollegen Fabian Plentz und Tommy Tulpe von HCB Rutronik Racing ihre Doppelführung nicht lange halten. Bei nahezu perfekten Witterungsbedingungen schob sich kurz nach dem Start Pertti Kuismanen in der Chrysler Viper GTS-R auf Platz eins. "Du hörst nur ein dumpfes Grollen und dann schiebt sich ein schwarzer Schatten vorbei. Da hast Du keine Chance", meinte Plentz anch dem Rennen über die Szene.

Allerdings kämpfen die beiden auch in unterschiedlichen Klassen. Kuismanen startet mit seiner Viper in der größten Klasse und hat deutlich mehr PS zu verfügung, als GT3-Pilot Plentz. Während vorne die Viper davonstürmte, fand sich Plentz nach der ersten Runde auf dem vierten Rang wieder. In einem starken und harten Rennen kämpfte er sich wieder auf Platz zwei vor.

Mitte des Rennens verkürzte er plötzlich Runde um Runde auch den Rückstand auf Kuismanen und überholte ihn dann. Die Zuschauer an der Strecke spekulierten schon, ob Kuismanen seine Reifen überfahren hatte, doch nach dem Rennen wurde klar, dass es nicht an den Dunlop-Pneus lag. "Die Hlaterung des Splitters ist abgerissen", erklärte Kuismanen. Der Finne hatte schon Sorge, das Rennen komplett beenden zu müssen, doch er konnte sich mit dem Defekt auf dem zweiten Gesamtrang halten. Nach einem Unfall von Christoph Dupré schickte die Rennleitung zudem das Safetycar für die letzten Rennminuten auf die Strecke.

Bester Cup-Porsche war erneut die Startnummer 45 von Christopher Friedrich im Porsche 997 von Krumbach Motorsport. Der beste 991er Cup-Porsche war der Wagen von Thomas Langer auf Gesamtrang 15. Bei den BMW M235i Racing war es Nico Otto, der sich den nächsten Sieg holte.

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Alle Fahrer von 16 bis 30 Jahren stehen im GT4 Kader des GTC Race und kämpfen um die GT3 Förderung - Foto: Alex Trienitz
Datum: 19. Mai 2022

Immer mehr etabliert sich das GTC Race als Serie für den Einstieg in den Motorsport für junge Pilotinnen und Piloten. Nun plant man den nächsten Schritt…

Datum: 6. Mai 2022

Die nächste Veranstaltung des GTC Race findet vom 15. bis 17. Juli 2022 auf dem Lausitzring statt. Im vergangenen Jahr war das GTC dort auch schon zu Gast…