DUNLOP 60-Qualifying: Der Tag des Tschechen

Datum: 18. Mai 2018
Die Karten für das einstündige DUNLOP 60-Rennen am Samstag um 17:45 Uhr sind gemischt: Nach dem frühabendlichen Qualifying steht erneut das Auto an der Spitze, das sich diese Position ebenfalls für die beiden DMV GTC-Sprintrennen gesichert hat: der Pagani Zonda GR des Tschechen Antonin Herbeck.

1:29.098 Minuten - das ist Herbecks dritte Bestzeit des heutigen Trainingstages. Sein italienischer Supersportwagen mit rund 600 PS starkem V12-AMG-Motor gilt als das weltweit einzige Pagani-Modell im Renneinsatz.

Zweitplatziert sind ‚Benni Hey‘ und Laurents Hörr, die den von Schütz Motorsport eingesetzten Porsche 911 GT3 R (Typ 991) in 1:29,600 Minuten um den 4,318 Kilometer langen Red Bull Ring brachten. Auf Rang drei und vier stehen zwei Audi R8 LMS, deren Fahrer am gleichen Tag ebenfalls bereits Trainings-Erfolge im DMV GTC verbuchen konnten: Fabian Plentz und ‚Tommy Tulpe‘ vom HCB-Rutronik-Racing-Team (1:29.688 Minuten) sowie Jirko und Christian Malcharek (1:30.128 Minuten) vom Team Audi Sport Slovakia.

Plentz startet im DUNLOP 60 zusätzlich gemeinsam mit Kevin Arnold auf dem Rutronik-Schwesterfahrzeug mit der Nummer 81 von Platz acht. Dazwischen liegen in Reihenfolge die Mercedes AMG GT3 der équipe vitesse (Kenneth Heyer/Josef Klüber, 1:30.194 Minuten) und das Fahrer-Duo Dietmar Haggenmüller und Uwe Alzen (1:30.236 Minuten) von Spirit Race. Der siebte Rang (1:30.825 Minuten) gehört Suzanne Weidt, die sich den Österreicher Martin Konrad als Gaststarter in ihren weißen Lamborghini Huracan GT3 mit pinkfarbenen Sternchen geholt hat.

Insgesamt dreizehn Teams mit 24 Autos haben sich für das DUNLOP 60 am Samstag qualifiziert, das zusammen mit der FIA CEZ Endurance (14 Autos) ausgetragen wird – selbstverständlich in separater Wertung. Ein hoher Wuselfaktor auf der Strecke und viel Spannung sind garantiert.

Verantwortlich für den Inhalt: Sylvia Pietzko für Carsten Krome Netzwerkeins

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Dieser Mercedes-AMG GT3 war 2019 im Starterfeld zu sehen. Das Steuer des von Race-Art Motorsport eingesetzten Mercedes´ teilten sich am Hockenheimring Kenneth Heyer und Christiaan Frankenhout.
Datum: 29. März 2020

Der Mercedes-AMG GT3 startet im GTC Race und Goodyear 60 in der Klasse 1 (GT3-Klasse). Hier ein paar Eckdaten und Zahlen zum Fahrzeug ...

Die Kontrolle der Einhaltung technischer Vorgaben ist eine besondere Herausforderung im im GT-Sport.
Datum: 31. März 2020

Wenn sich im Motorsport Räder drehen, ist es wichtig die Kontrolle darüber zu haben, ob alles mit fairen Mitteln zugeht. Dafür kommen technische Geräte…