Drama und trotzdem GT4-Bestzeit für Denis Bulatov

Datum: 11. September 2021

Was für ein Drama und was für eine Show im ersten Qualifying der GT4 des GT Cup Sprint auf dem Lausitzring. Am Ende holte sich Denis Bulatov die Bestzeit bei den GT4.

Fangen wir mit dem Drama an: Nach einer Runde auf der Strecke kam der Meisterschaftsführende Denis Bulatov zurück an die Box. „Noch höchstens fünfzig Prozent Leistung“, war die Aussage über den Mercedes-AMG GT4. Die Crew von EastSide Motorsport arbeitete emsig und hatte Glück. Wegen einer Rotphase stand mehr Zeit zur Verfügung. Fünf Minuten vor Ende des Qualifyings ging Bulatov wieder auf die Strecke. Zunächst lag er noch hinter Markus Lungstrass (Audi - racing one), konnte aber zulegen und holte sich mit 1:28,979 Minuten die Bestzeit. „Es gab nur zwei Optionen: Entweder ich hatte noch die Chance im Qualifying auf eine gute Runde oder ich wäre vom letzten Platz ins Rennen gegangen und dann nach vorne gefahren. Die erste Version nun war mir natürlich lieber“, lachte Bulatov.

Platz drei im GT4 sicherte sich Henri Jung im GT4-Audi von Car Collection Motorsport. Im Laufe der Saison konnte er sich immer weiter steigern und in das morgige Rennen wird er nun aus der zweiten Startreihe gehen.

Ebenfallls gut unterwegs war Louis König im GT4-Porsche von Allied Racing, der sich ebenfalls auf die zweite Startreihe freut und im bisheirgen Verlauf des Rennwochenendes eine immer bessere Linie fand.

Florian Boehnisch konnte aufgrund eines technischen Problems seines Audis erst heute Morgen anreisen. Mit neuem Team und neuem Auto landete er auf Platz fünf.

Nicht unzufrieden war Kevin Rohrscheidt: „Wir haben heute 1 Sekunde gefunden und robben uns immer weiter ran. Da ist noch mehr drin.“ Platz sieben sicherte sich Daniel Drexel im KTM vor Finn Zulauf und Luca Arnold. Und bei den beiden letztgenannten Fahrern gab es das große Drama Teil zwei der Session: Zunächst rollte Luca Arnold auf der Strecke aus und verursachte eine Rotphase und dann lief es auch bei Finn Zulauf nicht besser. Am Ende gab es bei beiden Piloten von W&S Motorsport die gleiche Diagnose: Wasser in den Steuergeräten.

Das Rennen 1 zum GT Cup Sprint wird am Sonntag um 10.15 Uhr ausgetragen.

Die Ergebnisse des 1. Qualifyings GT Cup Srint gibt es hier ...




Weitere News

Finn Zulauf ist beim GT3-Test auf dem Hockenheimring mit dabei (Foto: Alex Trienitz)
Datum: 22. September 2021

Finn Zulauf wird der vierte GT4-Förderpilot, der einen kostenfreien GT3-Test am 13. Oktober 2021 auf dem Hockenheimring erhält. Am Ende war es eine knappe…