„Wir arbeiten weiter hart am Erfolg der DMV TCC“

Datum: 6. Mai 2011
Der Saisonauftakt der DMV TCC verlief ohne große Probleme und war spannend. Wir sprachen mit Organisator Gerd Hoffmann.

Herr Hoffmann, sie können zufrieden sein mit dem Auftakt, oder?
Gerd Hoffmann: „Ja, ich denke mein ganzes Orga-Team hat gute Arbeit geleistet und wir sahen spannende Rennen. Die Arbeit über den Winter hat sich gelohnt!“

47 Tourenwagen wurden genannt. Ein super Starterfeld
“Das macht schon ein wenig stolz und zeigt, dass wir das richtige Konzept haben. Wir hatten in den letzten Jahren immer gute Zahlen und freuen uns, dass so viele Piloten dabei sind.“

Auch die Qualität ist verdammt hoch...
“... wir haben die Porsche-Fahrzeuge, dazu Dodge Viper, Ferrari, Audi R8, BMW etc. Dazu aber auch Ford Focus, Fiat, Mini. Nicht zu vergessen die schönen Autos wie Donkervoort, Ginetta oder CN Cobra.“

Dominik Farnbacher sprach das Lob von einer hervorragenden Organisation aus. Er wusste bisher noch nicht, dass die DMV TCC so gut ist und überlegt mit Farnbacher Racing noch ein paar Rennen zu besuchen.
“Ein schönes Lob. Das wusste ich bisher noch nicht, dass er das der Presse gesagt hatte. Das ist natürlich schön, da gerade Dominik Farnbacher in den letzten in vielen professionell organisierten Rennserien, wie Le Mans Series, ALMS oder Porsche Carrera Cup gefahren ist. Was die Vermarktung angeht, so gehen wir hier neue Schritte. Unsere neue Internetseite ist fertig und wird im April noch eingeschaltet. Dazu wird die Pressearbeit ausgebaut. In Motorsport XL erscheinen ja auch monatlich nun Berichte über Rennen und Umfeld.“

Stichwort Saisonauftakt. Was war gut, was war nicht so schön?
“Gut war wie besprochen die Quantität und die Qualität. Für mich als Organisator ist immer gut, wenn mehrere Teams für den Sieg gut sind. Daher freut es mich, dass Mintgen Motorsport Vulkan Racing mit Sascha Bert Rennen 1 mit der Viper gewinnen konnte und Rennen 2 Jürg Aeberhard über Platz 1 jubeln durfte. Schade war natürlich, dass der amtierende Meister HC Zink mit dem Audi R8 Pech hatte und später sogar einen Überschlag mit seinem BMW. Gottseidank ist ihm persönlich nichts passiert. Schade auch, dass z.B. Markus Huggler mit dem WTCC-BMW nicht an beiden Rennen teilnehmen konnte.“

Was gibt es Neues zum nächsten Rennen?
“Ich denke schon, dass es von Fahrer- und Teamseite wieder Überraschungen geben dürfte. Darüber kann ich aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts sagen. Wir von der Organisation werden jedenfalls auch nicht ruhen und weiter hart am Erfolg der Serie arbeiten!“

Zählen Sie zum Schluss doch bitte mal auf, wer alles zum Orga-Team gehört...“
“Gerne, das sind: Meine Frau Uschi, Reinhold Uhrmacher (EDV), Niko Müller (Marketing), Klaus Lambert (Streckensprecher), Harald Michel (Technischer Kommissar), Harald Becker (VIP Truck), HTS (Presse), Martin Berrang (Presse) und MMichel (Fotos).“

(Das Interview führte Ralph Monschauer - motorsport-xl.de)

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Tim Heinemann im Mercedes-AMG GT3 mit Steer-by-wire-Technologie im GTC Race (Foto: Alex Trienitz)
Datum: 28. September 2021

Es war eine überaus erfolgreiche Saison 2021 im GTC Race für Tim Heinemann. Am Ende stand die GT3-Meisterschaft und der PRO-Titel im Goodyear 60.

Finn Zulauf ist beim GT3-Test auf dem Hockenheimring mit dabei (Foto: Alex Trienitz)
Datum: 22. September 2021

Finn Zulauf wird der vierte GT4-Förderpilot, der einen kostenfreien GT3-Test am 13. Oktober 2021 auf dem Hockenheimring erhält. Am Ende war es eine knappe…