Was in der DMV TCC in Hockenheim noch auffiel...

Datum: 22. April 2012
Die Geschichten an einem Rennwochenende der DMV TCC sind so vielfältig wie die Fahrerzahl. Hier einige kurze Dinge, die uns aufgefallen sind...

Rainer Noller am Start
Da Hermann Wager in Rennen 2 nicht an den Start gehen konnte, übergab er sein Cockpit unkompliziert an Rainer Noller. Eigentlich hatte der Highspeed-Teamchef mit seinen Piloten genug zu tun. Doch er fand noch die Zeit für den Start im BMW M3 V8. Und es wäre vielleicht sogar der Klassensieg möglich gewesen, doch ein Frühstart verhinderte den Triumph. "Ich war zum ersten Mal im BMW unterwegs. Es war ja quasi ein Kaltstart von 0 auf 100. Das Auto hat eine tolle Performance. Danke an Hermann Wager für die Möglichkeit."

Johannes Kreuer nur als Gast
Nach seinem Ausflug ins Kiesbett beim Freien Training am Donnerstag, war Johannes Kreuer am Freitag und Samstag nur als Gast in Hockenheim dabei. Er und seine Frau waren von morgens bis abends an der Strecke dabei. Das nennt man Interesse an der Serie! Mit welchem Auto er beim nächsten Rennen in Hockenheim an den Start ging, wusste er noch nicht genau. "Das wird mir mein Gefühl vorher sagen", so der Duisburger. "Der Donkervoort macht viel Spaß aber auch der BMW M3 von Pergande Racing ist toll. Auch die Atmosphäre bei Lars Pergande ist super."

Tobias Paul zufrieden mit Debüt
Der Dresdener Tobias Paul durfte mit seinem Debüt mit seinem neuen BMW M3 V8 in Hockenheim zufrieden sein. "Wir haben einiges am Freitag bei den Testfahrten feststellen können. Wichtig waren uns die Rennkilometer. Ich bin optimistisch für die nächsten Rennen."

Jürgen Schlager ohne Rennglück
Kein Rennglück hatte Jürgen Schlager auf dem Hockenheimring. Auf dem Nürburgring noch mit überraschender Pole Position und zwei fünften Plätzen, musste er diesmal ohne Punkte abreisen. Schon bei Rennen 1 gab es Getriebeprobleme und bei Rennen 2 konnte er nicht mehr antreten.

Gerd Hoffmann als Wetterprophet
Organisator Gerd Hoffmann sollte Recht behalten: "Keine Angst, es wird zu den Rennen morgen nicht regnen!", erklärte er beim Qualifying am Freitag. Doch für die Region war am Samstag eigentlich Regen gemeldet! Am Ende sollte der "Erfinder" der DMV TCC aber richtig liegen. Vor und nach den Rennen regnete es. ABER bei den Rennen blieb es trocken!

Siegerehrung auf Bühne am Perc Fermé
Hockenheim platzte aus allen Nähten. Laut Rennleiter Heinz Weber waren 530 Autos beim "Preis der Stadt Stuttgart" am Start. Um Zeit zu sparen wurden die Siegerehrungen auf einer Bühne am Parc Fermé abgehalten. Keine schlechte Idee, da so auch viele Zuschauer dabei waren. Auch die Durchführung der Ehrung durch Jessica dürfte den Piloten gefallen haben!

Gesammelt von Ralph Monschauer (www.motorsport-xl.de)
Habt ihr Infos zur DMV TCC? Dann schickt mir eine Mail an: monschauer@motorsport-xl.de







Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Saisonstart ist in Oschersleben
Datum: 27. März 2021

Die Saison GTC Race beginnt vom 23. bis 25. April 2021 auf dem Kurs in Oschersleben und geht weiter zum Lausitzring. Ende Juli startet man in der Eifel…