Überraschungssieg durch Robin Rogalski im Seyffarth-Audi

Datum: 17. Juli 2022

"Wir haben es zwar gehoff und daran geglaubt aber nicht zu träumen gewagt, dass wir im ersten GT3-Rennwochenende einen solchen Erfolg haben würden", so Tobias Seyffarth schmunzelnd nach dem souveränen aber überraschenden Sieg von Robin Rogalski in Rennen 1 auf dem Lausitzring.

Aus der Pole Position ging Thierry Vermeulen als absoluter Favorit ins Rennen. Durch die Performance des Vortags, hatte man den Car Collection-Pilot als Sieger auf dem Zettel. Doch Robin Rogalski glaubte an eine Chance und fuhr ein absolut klasse Rennen. Der Pole blieb immer auf Schlagdistanz zum Niederländer und bei einem Überrundungsvorgang war es soweit. Vermeulen und Rogalski liefen auf die GT4 von Julian Hanses und Luca Arnold auf und Vermeulen musste nach rechts ausweichen. Rogalski konnte die linke Seite nehmen und so ging man (zunächst an Hanses und dann an Arnold) zu Dritt auf die Kurve zu. Rogalski hatte innen die bessere Linie und setzte sich damit 12.25 Minuten vor Ende des Rennens an die Spitze.

Vermeulen blieb zwar am Seyffarth-Piloten dran, doch Rogalski machte keinen Fehler mehr und gewann nach 22 Runden das Rennen.

Ebenfalls ein fehlerfreies Rennen absolvierte GT3 Förderpilot Finn Zulauf. Im Steer-by-wire-Audi von Rutronik Racing spulte der 17-jährige Hesse seine Runde ab und kam am Ende zum Podestplatz und ließ Carrie Schreiner (Mercedes) hinter sich. "Das hört sich gefühlt nun ganz normal an", so GTC Race-Organisator Ralph Monschauer, der die GT3 Förderung ins Leben gerufen hat. "Aber wenn man bedenkt, dass Finn in der letzten Saison noch bei uns im GT4 saß und nun so einen tollen Job mit dem GT3 macht, ist das bemerkenswert. Das zeigt, wie viel Talente wir haben, die einfach nur gefördert werden müssen. Und das geht bei uns sehr gut. Über den GT4 in den GT3."

Bester AM-Pilot wurde Heiko Neumann im Mercedes, der Tommy Tulpe (Audi - Rutronik Racing) und Thomas Langer (Mercedes - Schütz Motorsport) auf die weiteren Podestplätze verwies.Vierter der AM-Klasse in Rennen 1 wurde Roland Arnold (Mercedes).

In der klasse 5 gewann uwe Schmidt im KTM X-BOW GTX.

Hier die Ergebnisse zum ersten Rennen GT Sprint auf dem Lausitzring ...




Weitere News

Foto: Alex Trienitz
Datum: 31. Dezember 2023

Video. Wir verabschieden uns mit unserem GTC Race Saisonrückblick aus dem Jahr 2023 – spannende Szenen von den fünf Saisonveranstaltungen am…