Trio liegt punktgleich auf DUNLOP 60-Meisterschaftskurs

Datum: 8. September 2016
Spannend bleibt der Meisterschaftslauf der DUNLOP 60. Zwei Rennen vor Ende der Saison liegen drei Teams punktgleich wenn man die Streichresultate abzieht. Dahinter lauert die Meute auf Fehler der Führenden.

“Es ist schon mehr als interessant, dass es kurz vor Ende der Saison so eng ist“, so Organisator Ralph Monschauer.

Neben Tommy Tulpe/Fabian Plentz (Audi R8 LMS) liegen auch Evi Eizenhammer/Sebastian Amosse (Norma-Honda) und Thomas Langer/Rainer Noller (Porsche 991 GT3 Cup) alle auf Platz 1 nach Abzug der Streicher. Jeder hat momentan 87,50 Punkte.

Doch auch dahinter kann noch viel passieren. Das Duo Patrik Kaiser/Egon Allgäuer wartet im Ferrari 458 GT3 auf jeden Fehler der Kontrahenten. Mit 75,25 Punkten hat die schweizerisch-lichtensteinische Fahrerpaarung allen Grund zum Optimismus.

Bei noch zu vergebenen 50 Punkte für zwei Läufe dürfen sich auch Benni Hey (Porsche 991 GT3 R) mit 61,75 Punkten oder das Vater-Sohn-Gespann Gerd und Noah Nagelsdiek (BMW M235i Racing) mit 61,00 Punkten Hoffnung machen.

Dabei fällt auf, dass auf den ersten sechs Plätzen fünf verschiedene Klassen stehen und mit dem BMW M235i Racing auch ein PS-schwaches Fahrzeug durchaus die Meisterschaft gewinnen kann. „Darin sieht man die Chancengleichheit“, so nochmals Monschauer, der auch immer wieder betont, dass man gerade Nachwuchspiloten unterstützt und diese den Beginn ihrer Karriere im DMV GTC oder DUNLOP 60 starten sollten. „Für Kartpiloten ist der BMW M235i Racing die beste Schule und man lernt sehr viel.“

Für Zündstoff sorgt Familienintern vielleicht noch die Tatsache, dass die Meisterschaft auch entweder an Tommy Tulpe oder seine Frau Evi Eizenhammer gehen kann. „Da müssen wir intern schon aufpassen“, lacht Tommy Tulpe und blickt zu seiner Frau. Diese kontert sofort und sucht ihre Chance: „Ihr müsst schon Top-Leistungen bringen, wenn ihr uns schlagen wollt!“ Genau das macht die Serie aus: Die familiäre Atmosphäre und der Spaß den man miteinander hat.

Das nächste Rennen der Meisterschaft findet am 23./24. September 2016 auf dem tschechischen Kurs von Most statt. Das Finale wird am 14./15. Oktober 2016 in Oschersleben gestartet.

Punktstand DUNLOP 60 (nach Abzug der Streichresultate)
1. Tommy Tulpe / Fabian Plentz (Audi R8 LMS) 87,50 Punkte
1. Evi Eizenhammer / Sebastian Amosse (Norma-Honda) 87,50 Punkte
1. Thomas Langer / Rainer Noller (Porsche 991 GT3 Cup) 87,50 Punkte
4. Egon Allgäuer / Patrik Kaiser (Ferrari 458 GT3) 75,25 Punkte
5. Benni Hey (Porsche 991 GT3 R) 61,75 Punkte
6. Gerd Nagelsdiek / Noah Nagelsdiek (BMW M235i) 61,00 Punkte
(insgesamt 34 Teams in Wertung)

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Salman Owega startet im GT3-Audi bei Phoenix Racing (Foto: privat)
Datum: 22. Juni 2021

Zu seinem GT3-Debüt kommt Salman Owega im GTC Race in Oschersleben. Der junge Kölner soll im Goodyear 60 und GT Cup Sprint Erfahrung sammeln.