Timo Scheibner mit starker Saisonhälfte DMV GTC und DUNLOP 60

Datum: 13. Juli 2019

Ein bislang überaus erfolgreiche Saison erlebt Timo Scheibner im DUNLOP 60 und DMV GTC. Mit seinem Aston Martin Vantage GT3 liegt der Hesse vorne.

In diesem Jahr startet Timo Scheibner erstmals mit einem Aston Martin Vantage GT3, der von Schaller Motorsport eingesetzt wird. Der Umstieg vom BMW Z4 GT3 hat dem Gentleman sichtlich gut getan.

In der Klasse 2 war er bislang die dominierende Macht. Sowohl in den 30 Minute-Rennen des DMV GTC als auch bei den 60 Minuten vom DUNLOP 60. Von zehn Rennen konnte er im DMV GTC achtmal ganz oben auf dem Treppchen stehen. Lediglich im April in Hockenheim musste er zweimal einen Ausfall verkraften. Im DUNLOP 60 gewann er dagegen alle fünf Rennen seiner Klasse 2, wo in diesem Jahr erstmals die GT3-Vorgängermodelle alleine an den Start gehen.

So steht er im DUNLOP 60 nach Beginn der zweiten Saisonhälfte auf Platz 1 der Gesamtmeisterschaft. Im DMV GTC kommt er auf Platz zwei, da das Duo Dietmar Haggenmüller/Uwe Alzen (Audi R8 LMS GT3) in ihrer Klasse durchweg in jedem Rennen punkten konnten.




Weitere News

Andy Prinz pilotierte 2019 auf dem Red Bull Ring einen Audi R8 LMS ultra. Der Audi mit der Startnummer 4 wurde vom Team Rutronik Racing eingesetzt.
Datum: 4. April 2020

Der Audi R8 LMS Ultra startet im GTC Race und Goodyear 60 in der Klasse 2 (GT3- Vorgänger). Hier ein paar Eckdaten und Zahlen zum Fahrzeug ...

Die Kontrolle der Einhaltung technischer Vorgaben ist eine besondere Herausforderung im im GT-Sport.
Datum: 31. März 2020

Wenn sich im Motorsport Räder drehen, ist es wichtig die Kontrolle darüber zu haben, ob alles mit fairen Mitteln zugeht. Dafür kommen technische Geräte…