Start-Ziel-Sieg für Robin Rogalski

Datum: 28. August 2022

Der finale Renntag in Assen ist angebrochen. Um 12.10 Uhr ging das Starterfeld im ersten GT Sprint-Lauf auf die Punktejagd auf dem 4,5 Kilometer langen TT Circuit in Assen.

Den Start gewann Seyffarth Motorsport-Pilot Robin Rogalski im Audi R8 LMS GT3. Hinter ihm positionierte sich gleich Gentlemen-Driver Dino Steiner (Aust Motorsport). Verliererin des Starts war Carrie Schreiner, die von Position zwei gestartet war und sich nach der ersten Runde hinter Finn Zulauf (Rutronik Racing) auf der vierten Position wiederfand.

Dann entwickelte sich im GT3-Feld ein Dreikampf zwischen Steiner, Zulauf und Schreiner. Der schnelle Gentleman Steiner konnte über Runden hinweg den zweiten Platz verteidigen, doch beim Überrunden der GT4-Teilnehmer schob sich GT3-Förderpilot Finn Zulauf durch eine andere Linienwahl an Steiner vorbei. Im Anschluss schaffte es auch Carrie Schreiner, an dem starken Dino Steiner vorbeizukommen und komplettierte somit die ersten Drei. Bis zur Zieleinfahrt änderte sich an dieser Reihenfolge nichts mehr und so durfte sich der Pole Robin Rogalski über seinen Sieg in Assen freuen. Im Interview nach dem Rennen, das er mit Moderator Tobi Schimon sogar auf Deutsch führte, sagte der Rennsieger: „Mein Rennen war ziemlich ruhig, zur Rennmitte habe ich einen kleinen Fehler gemacht, aber es war alles unter Kontrolle. Danach habe ich mich auf mein Rennen fokussiert und bin gleichmäßige Rundenzeiten ohne Risiko beim Überrunden gefahren.“

Der zweitplatzierte Audi-Pilot Finn Zulauf war mit seiner Leistung ebenfalls zufrieden: „An Dino Steiner vorbeizukommen, war nicht so einfach, mein Start war gut und ich konnte direkt auch Platz drei vorfahren. Carrie kam immer wieder an mich ran und war auf den Geraden brutal schnell. Ich denke P2 ist in Ordnung.“

Carrie Schreiner, die als Dritte das Podest besteigen durfte, haderte nach dem Rennen mit ihrem Start: „Heute habe ich den Start etwas verschlafen. Zum Glück hat es am Ende noch für das Podium gereicht. Der Speed war ok – bis auf den Start bin ich mit meiner Leistung zufrieden.“

Die beiden Gentlemen-Driver Dino Steiner (Aust Motorsport) und Thomas Langer (Schütz Motorsport) dürfen sich über die Pokale in der AM-Wertung freuen.

Weiter geht es für die Piloten im zweiten GT Sprint Rennen des Tages, welches um 15:00 Uhr startet und wieder im Livestream zu sehen sein wird.

Hier gibts die Ergebnisse des 1. Rennens GT Sprint aus Assen ...




Weitere News

Sektdusche für Julian Hanses - Foto: Alex Trienitz
Datum: 16. Mai 2024

Fahrer-News. Für Julian Hanses begann die Saison 2024 so wie er die letzte beendet hatte – mit Siegen. Beim Saisonstart des GTC Race in Oschersleben…