Schütz Motorsport startet mit Juniorprogramm im GTC Race durch

Datum: 30. März 2023

Das Team Schütz Motorsport wird in der kommenden Saison des GTC Race mit einem Porsche Cayman 718 GT4 RS antreten. Am Steuer sitzt das hoffnungsvolle Talent Alon Gabbay aus Israel.

Die Mannschaft von Schütz Motorsport ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil des GT-Sports sowohl im nationalen als auch internationalen Bereich. In der kommenden Saison 2023 tritt die Mannschaft wieder im GTC Race an. Dabei legt das Team verstärkt Wert auf die Nachwuchsförderung. Am Steuer des brandneuen Porsche Cayman 718 GT4 RS wird Alon Gabbay sitzen, der direkt aus dem Kartsport in den GT-Rennwagen aufsteigt.

Schütz Motorsport unterstützt den jungen Israeli mit einem umfangreichen Ausbildungsprogramm, das auf einen Zeitraum von drei Jahren ausgelegt ist. Dabei steht nicht nur die fahrerische Entwicklung im Vordergrund, sondern dem Piloten werden sämtliche Anforderungen an einen Rennfahrer wie Datenanalyse, Medienarbeit und technisches Wissen vermittelt.

Als Coach konnte Schütz Motorsport mit Marvin Dienst einen der besten GT-Piloten gewinnen, der auf eine lange Vergangenheit mit dem Team zurückblicken kann. Im Jahr 2016 wechselte der heute 26-Jährige als Meister der Formel 4 in den GT-Sport zu Schütz Motorsport und entwickelte sich seitdem zu einem Top-Fahrer. Von diesen Erfahrungen soll Alon Gabbay profitieren.

Der 19-Jährige aus Jerusalem, der in seiner Heimat im Kartsport unzählige Titel einfuhr, konnte bei Testfahrten in Südeuropa bereits das Team kennenlernen und sowohl in einem Mercedes-AMG GT3 als auch im neuen Porsche Cayman 718 GT4 RS absolut überzeugen. Im GTC Race trifft er auf ein optimales Umfeld, um sich zu entwickeln. Mit einem ausgereiften Reglement, viel Fahrzeit und einem starken Fahrerfeld bei trotzdem kollegialem Miteinander bietet das GTC Race alles, was ein junger Pilot benötigt. Das erklärte Ziel ist es, sich mit guten Leistungen als GT3-Förderpilot zu empfehlen. Zusätzlich sind Starts im Porsche Sports Cup geplant.

Teamchef Christian Schütz: „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Alon und bedanken uns für das Vertrauen. Bei den Testfahrten waren wir sofort von seinem Potenzial überzeugt. Er ist sehr ehrgeizig, konzentriert und saugt alle Informationen auf. Mit Marvin konnten wir einen sehr guten Coach für das Projekt gewinnen, der ein gutes Gespür hat, wo ein Fahrer Zeit verliert. Mit seiner Erfahrung kann er Alon sicher richtig voranbringen. Auch ich bin sehr motiviert, unsere jahrelangen Erfahrungen an Alon weiterzugeben und ihm zu helfen, den richtigen Weg einzuschlagen. Wir haben uns ehrgeizige Ziele gesteckt, wollen aber bewusst auch keinen unnötigen Druck aufbauen. Das GTC Race ist in meinen Augen die ideale Plattform, um diese Entwicklung voranzutreiben. Das Team um Ralph Monschauer hat hier eine tolle Serie entwickelt, die in allen Belangen – vom Reglement über die Medienarbeit und das Fahrerfeld bis hin zum Kosten/Nutzenverhältnis - herausragend ist. Ein großer Dank geht auch an unseren Partner FS Metallhandel GmbH, die uns bei unserer Nachwuchsarbeit so stark unterstützen!"“

Alon Gabbay: „Ich freue mich sehr auf meine erste Saison in der GT4 nach meinem Aufstieg aus dem Kartsport. Ich habe ein großartiges und professionelles Team an meiner Seite und ich möchte Schütz Motorsport dafür danken, dass sie mir vertrauen und mir die Chance geben, zu arbeiten und mich weiterzuentwickeln.“

Marvin Dienst: „Ich davon überzeugt, dass es der richtige Einstieg für Alon in den professionellen Motorsport ist. Sein Programm dieses Jahr ist sorgfältig ausgewählt und dient seinem Aufbau für höhere Meisterschaften. Alon hat viel zu lernen vor sich, und ich bin sehr froh, dass ich ihm auf diesem Weg mit meinem gesamten Knowhow unterstützen darf.“




Weitere News

Sektdusche für Julian Hanses - Foto: Alex Trienitz
Datum: 16. Mai 2024

Fahrer-News. Für Julian Hanses begann die Saison 2024 so wie er die letzte beendet hatte – mit Siegen. Beim Saisonstart des GTC Race in Oschersleben…