Saisonstart für GTC Race Förderpilot Julian Hanses

Datum: 24. April 2023

Die Erfolgsgeschichte der Nachwuchsförderung geht in die nächste Runde. Julian Hanses startet als GTC Race Förderpilot in die Saison 2023.

„Ich fiebere dem Saisonbeginn entgegen und kann es kaum noch erwarten, wieder im Cockpit zu sitzen“, so der 25-Jährige vor der Abreise zum Hockenheimring.

Nach dem Sieg in der GT4-Meisterschaft mit CV Performance (Mercedes) im GTC Race, nahm Julian Hanses im Oktober 2022 am GTC Race Sichtungstest auf dem Hockenheimring teil. Vier Piloten stellten sich der Expertenjury und lieferten sich einen engen Kampf um die zweijährige kostenfreie GT3-Förderung. Letztlich setzte sich Hanses durch, dem man großes Talent bescheinigt.

„Unser Ziel ist es, dass wir Nachwuchspiloten suchen, die Karriere im Motorsport machen können“, so Ralph Monschauer, der die Idee mit der weltweit einzigartigen Förderung hatte. „Um den Youngstern Zeit für die Entwicklung zu geben, entschieden wir uns für eine zweijährige Ausbildung. Und anhand der Nachfrage für den neuen GT4 Kader war das genau die richtige Maßnahme.“

Einsatzteam für die GTC Race Förderpiloten wird das erfahrene Team von Car Collection Motorsport sein. Der Audi R8 LMS GT3 wird die neue Heimat der zwei GTC Race Förderpiloten, die 2023 um die Meisterschaft im GTC Race kämpfen sollen.

Wenn man von zwei Förderpiloten redet, so ist das neben Julian Hanses auch Finn Zulauf. Der 18-Jährige muss jedoch beim Saisonstart wegen anstehenden Abiturprüfungen leider absagen. „Es ist natürlich äußerst schade, dass es mit Finn nicht klappt. Wir haben alles versucht aber verstehen natürlich, dass er nicht dabei sein kann. Somit müssen wir leider das gemeinsame Debüt mit den beiden Förderpiloten verschieben“, so GTC Race-Organisator Ralph Monschauer.

Ersatz wurde aber kurzfristig mit Tim Vogler gefunden. Der 25-Jährige startete 2021 im GT4 Kader bei Car Collection Motorsport und konnte sich dort innerhalb einer Saison stark verbessern. Im GT3-Audi sammelte er bereits Erfahrung und wird nun die Chance auf weitere Kilometer bekommen. „Wir hatten überlegt, wen wir als Ersatz nehmen konnten. Da Tim Vogler das Team kennt, die Strecke kennt und auch den Audi R8 LMS GT3 kennt, haben wir diese Lösung gefunden. Und wir gehen konsequent den Weg weiter, dass junge Fahrer beim GTC Race eine Chance bekommen, sich zu zeigen“, so Monschauer abschließend.

Los geht es am kommenden Freitag mit dem offiziellen Beginn für die neue Saison im GTC Race. Insgesamt werden 32 Fahrzeuge in verschiedenen Klassen erwartet. Neben den 30-minütigen Sprintrennen, wo Julian Hanses und Tim Vogler jeweils alleine im Cockpit sitzen, gibt es noch das 1-Stunden-Rennen GT60 powered by Pirelli, in dem sich das Duo abwechselt.

Vorläufiger Zeitplan GTC Race Hockenheimring
Freitag, 28. April 2023
09:55 - 10:35 Uhr Freies Training 1 GTC Rac
12:30 - 13:10 Uhr Freies Training 2 GTC Race
15:55 - 16:15 Uhr Zeittraining GT60 powered by Pirelli

Samstag, 29. April 2023
09:35 - 09:55 Uhr Zeittraining 1 GT Sprint
11:20 - 11:40 Uhr Zeittraining 2 GT Sprint
16:05 - 17:05 Uhr Rennen GT60 powered by Pirelli

Sonntag, 30. April 2023
10:10 - 10:40 Uhr Rennen 1 GT Sprint
15:00 - 15:30 Uhr Rennen 2 GT Sprint

Termine GTC Race 2023
28.04. - 30.04.23 Hockenheimring
02.06. - 04.06.23 Lausitzring
30.06. - 02.07.23 Nürburgring
28.07. - 30.07.23 Oschersleben
13.10. - 15.10.23 Nürburgring




Weitere News

Foto: Alex Trienitz
Datum: 20. Dezember 2023

Video. Mit dem Finale auf dem Nürburgring, ist die GTC Race Saison 2023 Mitte Oktober zu Ende gegangen und somit konnten auch die neuen Meister gefeiert…