RWT-Racing mit Corvette in DMV TCC

Datum: 4. April 2012
Gerd Beisel wird in dieser Saison mit einer Callaway-Corvette in der GT3-Klasse an den Start der DMV TCC gehen ...

RWT-Racing plant in diesem Jahr eine umfangreiche Saison. “Wir werden in zwei Serien fahren, die sich aber beide überwiegend im AvD Race Weekend bündeln“, blickt Teamchef Gerd Beisel auf die Motorsportsaison.Der Eberbacher Unternehmer hat im letzten Jahr den Sprung vom Norma-Sportwagen zur GT3-Corvette erfolgreich vollzogen. Die Premiere mit der Callaway Corvette beim DMV TCC-Finale in Hockenheim verlief prima.

Die danach folgenden Einsätze beim 24h-Rennen in Dubai und beim 6h-Rennen in Vallelunga haben Beisel überzeugt, auch diese Saison auf die über 500 PS starke Corvette von Callaway Competition zu setzen.

Das Ziel heißt ganz klar DMV TCC. Die von Niko Müller und Gerd Hofmann seit Jahren bestens geführte Rennserie für Tourenwagen und GT´s hat 2012 eine eigene GT3-Klasse ausgeschrieben.

"Wir werden mit einer interessanten Saison und starken Kontrahenten zu tun haben", freut sich Gerd Beisel auf die Saison, die am Osterwochenende auf dem Nürburgring startet. Mit den erstmals vertretenen Mercedes Benz SLS AMG GT 3 und den Porsche 997 GT3 darf man sich auf spannende Rennen freuen. Über zehn Fahrzeuge sind in der GT3-Klasse vertreten. Über 40 Autos werden insgesamt in der DMV TCC erwartet.

Beisel stellt sich der Herausforderung:„ Wir haben sehr viel Unterstützung durch Callaway Competition erlangt. Die Zusammenarbeit läuft sehr gut. Ich freue mich auf die neue Saison."

Gerade erst am Wochenende beim Saisonstart des ADAC GT Masters hat Callaway Competition mit derCorvette Z06.R GT3 den dritten Platz erzielt. Das Auto wurde von Beisel schon nach der letzten Saison gekauft, aber am Wochenende nochmals an Daniel Keilwitz/Diego Alessi verliehen, da Teile deren neuen Corvette nicht rechtzeitig aus den USA kamen.

Beim schwäbischen Tuner aus Leingarten verfolgt man nach wie vor die GT3-Philisophie wie vor einigen Jahren. Alle gebauten GT3-Autos basieren noch immer auf der Grundlage von modifizierten Straßenautos. Mit dem Engagement in der GT3-Klasse bewiesen Techniker Ernst Wöhr und Karosseriebauer Giovanni Ciccone einen guten Riecher.

Übrigens fahren die Corvette GT3 allesamt mit Auspuffanlagen von M&M Exhaust. Der sächsische Auspuffspezialist hat nunmehr die vierte Corvette-Auspuffgeneration auf Kiel gelegt. (Text: Ralph Monschauer / Rolf Schindler)

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Sieg für Tm Heinemann/Patrick Assenheimer im Goodyear 60- Foto: Alex Trienitz
Datum: 26. Juni 2021

Rennen, Goodyear 60, Oschersleben. Was für ein Saisonstart für das Goodyear 60 am Samstagnachmittag in Oschersleben. Am Ende wurden die Ergebnisse bei den…