Roland Froese im GT4-Toyota bei Teichmann Racing

Datum: 19. April 2023

Einen weiteren Neuzugang verzeichnet der GT4 Kader im GTC Race 2023. Mit Roland Froese kommt ein weiterer erfahrener Pilot hinzu.

Der Westerwälder aus Bruchertseifen im Kreis Altenkirchen hat mit Teichmann Racing ein erfahrenes Team an seiner Seite, das einen Toyota GR Supra GT4 für die beliebte Serie einsetzen wird.

„Ich bin sehr glücklich, dass wir im GTC Race starten. Ich beobachte die Serie schon länger und hatte schon öfters geplant teilzunehmen. Nun hat es endlich geklappt.“

Teamkollegen in der Mannschaft um Michael Teichmann, der zwei Toyota einsetzt, sind im Schwesterauto Felix von der Laden und Yves Volte.

Seit 2015 ist Roland Froese im Motorsport aktiv und begann in der Rundstrecken Challenge Nürburgring (RCN) mit einem selbst aufgebauten Mercedes-Benz W 201. Dazu sammelte er mit Tourenwagen im NATC Bördesprint weitere Erfahrung und kam 2019 mit einem Ford Fiesta ST Cup in sechs Rennen sechsmal auf das Siegerpodium.

2020, 2021 und 2022 nahm er mit einem BMW M240i im Team von Adrenalin Motorsport bei den 24 Stunden Nürburgring teil und konnte 2020 dort seine Klasse gewinnen.

Und auch bei der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) ist er aktiv. Zuletzt Mitte April beim 3. Lauf mit einem BMW M240i Racing vom Team Smyrlis, wo er Platz zwei in der Klasse einfuhr. Erfahrung im GT4 hat er ebenfalls schon im Team von Schnitzelalm Racing gesammelt. Neben den Auftritten bei NLS-Rennen auf der Nordschleife auch 2022 mit einem Mercedes-AMG GT4 im ADAC GT4 Germany auf dem Nürburgring.

Nun geht es in die nächste Herausforderung für den langjährigen Instruktor. In einem starken Feld von 22 Fahrzeugen kämpft er im GT4 Kader um die Meisterschaft.

Saisonauftakt für GTC Race ist vom 28. bis 30. April 2023 auf dem Hockenheimring.




Weitere News

Foto: Alex Trienitz
Datum: 31. Dezember 2023

Video. Wir verabschieden uns mit unserem GTC Race Saisonrückblick aus dem Jahr 2023 – spannende Szenen von den fünf Saisonveranstaltungen am…