Qualifying DUNLOP 60 mit Pole für Plentz/Tulpe

Datum: 13. Mai 2016
Das Duo Fabian Plentz/Tommy Tulpe holte sich bei guten Bedingungen die Pole Position für das Rennen DUNLOP 60 am Red Bull Ring. Knapp dahinter Klaus Dieter Frers und das Duo Benny Hey/Martin Konrad.

Das 30-minütige Qualifying war erneut spannend und ausgeglichen. Interessant war aber die Konstellation der Fahrzeuge. "Wir fahren unser DUNLOP 60 hier in Österreich zusammen mit anderen Serien und das Ergebnis sorgt bei uns natürlich für Freude", so Organisator Ralph Monschauer.

Hintergrund ist, dass Fahrzeuge aus vier verschiedenen Serien auf dem Red Bull Ring zusammen fahren. "Am Ende standen wir mit unseren Autos allerdings am besten da", so nochmals Ralph Monschauer. "Und gerade die Tatsache, dass unsere Autos mit DUNLOP-Reifen unterwegs sind, zeigt, wie wettbewerbsfähig die Reifen sind. Dies haben sogar Skeptiker von anderen Serien heute neidlos anerkennen müssen."

Mit 1:28,951 Minuten holten sich Plenz/Tulpe im Audi R8 LMS die Pole Position für das 60 Minuten-Rennen am morgigen Samstag. Erst in allerletzter Sekunde verdrängte Fritz K. mit seinem GT2-Porsche Klaus Dieter Frers auf Rang drei. Platz vier für Benny Hey/Martin Konrad mit Porsche 991 GT3 R vor Henk Thuis im Eigenbau "Pumaxs".

Von den ersten fünf Autos lagen also vier Fahrzeuge vom DMV GTC DUNLOP 60. "Das macht uns natürlich stolz und zeigt, wie gut DUNLOP gearbeitet hat", so nochmals Ralph Monschauer.

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Finn Zulauf ist beim GT3-Test auf dem Hockenheimring mit dabei (Foto: Alex Trienitz)
Datum: 22. September 2021

Finn Zulauf wird der vierte GT4-Förderpilot, der einen kostenfreien GT3-Test am 13. Oktober 2021 auf dem Hockenheimring erhält. Am Ende war es eine knappe…