Programm 2024: W&S Motorsport-Einsatz im GTC Race

Datum: 14. November 2023

Nur wenige Wochen nach dem erfolgreichen Saisonabschluss mit dem Gewinn der Team-Meisterschaft in der ADAC GT4 Germany stellt W&S Motorsport die Weichen für die Saison 2024. Dabei setzt das Team von Patrick Wagner und Daniel Schellhaas auf Beständigkeit und wird sich auch im kommenden Jahr auf die Kernbereiche GT4 und Nürburgring-Nordschleife fokussieren. „Wir werden 2024 wieder in der ADAC GT4 Germany, GT4 European Series, Nürburgring Langstrecken-Serie und im GTC Race antreten“, verkündet Teamchef Daniel Schellhaas.

„In den vergangenen Jahren haben wir den Grundstein dafür gelegt, um in diesen Serien erfolgreich zu sein und werden auch in Zukunft den Fokus auf den GT4-Bereich und die Nordschleife legen. Durch unsere neu-geschaffenen Strukturen und Dienstleistungen bieten wir unseren Rennfahrern ein Rundum-Paket, das eine optimale Rennvorbereitung ermöglicht und der Schlüssel zum Erfolg ist“, ergänzt er.

Wie schon 2023 plant der Rennstall aus Ofterdingen mit mindestens drei Porsche 718 Cayman GT4 RS Clubsport in der ADAC GT4 Germany an den Start zu gehen. Auch in der GT4 European Series sollen 2024 mindestens drei Porsche zum Einsatz kommen. „Wir möchten in der ADAC GT4 Germany erneut um alle Meistertitel in allen Klassen kämpfen und unseren Team-Titel verteidigen. In der GT4 European Series ist unser Ziel, in der Silver- und Pro-Am-Klasse gemeinsam mit starken Fahrerpaarungen um Siege und um die Meisterschaft zu fahren“, so Schellhaas.

Zur Rennvorbereitung steht den Fahrern der hauseigene Rennsimulator am Teamsitz zur Verfügung und gemeinsam mit den Renningenieuren werden die idealen Setups erarbeitet, noch bevor es an die Rennstrecke geht. Dort werden bei den Test- und Rennveranstaltungen im eigens dafür eingerichteten Rennauflieger mit bis zu zwölf Arbeitsplätzen für Daten- und Videoanalyse die optimalen Strategien erarbeitet. Bereits 2023 konnten die Fahrer den Mehrwert, den W&S Motorsport bietet, für sich nutzen. Das Team plant in einer neu-geschaffenen Fahrerakademie diesen Service in Kombination mit Fitness- und Medien-Workshops weiter auszubauen und junge Piloten noch gezielter auf ihrem Weg zum Profi-Rennfahrer zu unterstützen.

Zudem verfügt W&S Motorsport über ein breites Netzwerk und weitreichende Kontakte zu anderen Teams in höherklassigen Rennserien wie beispielsweise in der GT3. So können Junioren nach dem Kartsport erste Erfahrungen in einem GT4-Boliden sammeln und sich durch eine gute Ausbildung für ein GT3-Cockpit empfehlen. W&S Motorsport bietet dafür nicht nur ein GT4-Renncockpit an, sondern kann als Schnittstelle zu anderen Teams dabei unterstützen, um den Schritt zum Profi-Fahrer zu schaffen und sich eines Tages als Werksfahrer zu etablieren.

Für die Weiterentwicklung von Junior- und Amateur-Fahrern ist auch die Teilnahme am GTC Race als Unterbau zur ADAC GT4 Germany und GT4 European Series ein wichtiger Bestandteil, wo sie für höhere Rennserien ausgebildet werden und sich an das Fahrzeug und die Arbeitsweise des Teams gewöhnen können. W&S Motorsport plant auch hier den Einsatz mindestens eines Porsche 718 Cayman GT4 RS Clubsport und möchte sein Know-how an Neu- und Quereinsteiger weitergeben.

Die Mannschaft von Patrick Wagner und Daniel Schellhaas ist ein echter Porsche Cayman-Experte und das derzeit erfolgreichste Porsche GT4-Team. In elf von zwölf Rennen der ADAC GT4 Germany 2023 war der schnellste Porsche im Feld aus den Reihen von W&S Motorsport. In Hockenheim ist das Team aus dem Schwabenland fast ungeschlagen mit drei von vier möglichen Gesamtsiegen in der ADAC GT4 Germany und GT4 European Series 2023.

„Wir haben uns auf den Einsatz von Porsche Caymans spezialisiert und kennen die Autos regelrecht aus dem Effeff. Das ist ein Teil unseres Erfolgsgeheimnisses“, sagt Teamchef Patrick Wagner. „Aktuell besitzen wir unter anderem sechs Porsche 718 Cayman GT4 RS Clubsport, die wir in unserer Werkstatt in Ofterdingen für die Einsätze in nationalen und internationalen Rennserien vorbereiten. Hinzu kommen noch die GT4-Boliden für die Nordschleife und unser Porsche 992 GT3 Cup als Speerspitze. Alle Autos wollen bewegt werden und wir möchten damit in allen Serien auf Titeljagd gehen.“

Das Engagement in der Nürburgring Langstrecken-Serie wird W&S Motorsport ebenfalls fortsetzen und sich in der Cup2- und Cup3-Klasse der Porsche Endurance Trophy Nürburgring mit insgesamt vier Fahrzeugen dem Wettbewerb stellen. Außerdem ist der Einsatz eines Rennautos in der SP10-Klasse geplant.

„Wir streben nicht danach, in höhere Klassen zu wechseln, sondern möchten unser bereits hohes und professionelles Level im GT4-Bereich weiterführen und bei Bedarf nachjustieren, um 2024 die erfolgreichste Saison seit Bestehen von W&S Motorsport zu haben. Wir wissen ein starkes Team aus Mechanikern, Ingenieuren, Management und Partnern hinter uns und alle arbeiten mit Leib und Seele nach dem gleichen Motto: ‚Wir wollen gewinnen!' Deshalb konnten wir unser Programm schon früh finalisieren und die Verhandlungen mit interessierten Fahrern laufen ebenfalls. Unser Ziel ist es, in allen Rennserien erfolgsversprechende Pakete zu schnüren, um am Ende ganz oben zu stehen“, schließt Daniel Schellhaas ab.




Weitere News

Sektdusche für Julian Hanses - Foto: Alex Trienitz
Datum: 16. Mai 2024

Fahrer-News. Für Julian Hanses begann die Saison 2024 so wie er die letzte beendet hatte – mit Siegen. Beim Saisonstart des GTC Race in Oschersleben…