Pole Position für Bovensiepen im BMW Alpina

Datum: 5. September 2014
Andreas Bovensiepen konnte sich in Qualifying 1 mit seinem BMW Alpine B6 GT3 die Bestzeit der DMV TCC im französischen Dijon holen.

Andreas Bovensiepen, der an diesem Rennwochenende im Burgund erstmals in der DMV TCC startet, holte sich im 1. Qualifying am Freitagmittag die Pole Position für Rennen 1. Mit 1:18,506 Minuten lag er knapp vor dem Meisterschaftsanwärter Frederic Yerly. Der SLS-Pilot vom Team Stucky war nur 0,240 Sekunden langsamer und startet am Samstagmorgen mit Bovensiepen aus der ersten Startreihe.

Die zweite Startreihe für Rennen 1 teilen sich Jürgen Bender und Albert Kierdorf, der in seiner Klasse 10 die Bestzeit vor dem fünftplatzierten Bruno Stucky holte. Klaus Dieter Frers im Ferrari 458 GT3 fuhr auf Rang sechs und war noch nicht ganz zufrieden: "Im letzten Jahr waren wir einen Tick schneller. Wir haben eigentlich ein paar Modifiktationen vorgenommen und die Zeit muss noch ein wenig besser werden."

Platz sieben für Hermann Wager im BMW Alpina B6 GT3 vor Markus Alber, der in seiner Klasse 9 die schnellste Zeit fuhr. Auf Platz 10 und 11 folgte das Brüderpaar Christof Langer und Thomas Langer. Thomas Langer war nur 0,234 Sekunden langsamer als sein "kleinerer" Bruder. Doch man darf sicher sein, dass dies ein Konter geben würde.

Hinter den Langers wurde Peter Schepperheyn Dritter der Klasse 7 und im Gesamtklassement elfter. Platz 12 für Edwin Stucky vor seinem Schweizer Landsmann Sandro Merino. Alexander Markim und Patrick Brenndörfer komplettierten die Top 15. (Text: Ralph Monschauer - motorsport-xl.de)


Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Finn Zulauf ist beim GT3-Test auf dem Hockenheimring mit dabei (Foto: Alex Trienitz)
Datum: 22. September 2021

Finn Zulauf wird der vierte GT4-Förderpilot, der einen kostenfreien GT3-Test am 13. Oktober 2021 auf dem Hockenheimring erhält. Am Ende war es eine knappe…