Plentz/Tulpe mit Sieg beim DUNLOP 60

Datum: 23. April 2016
Fabian Plentz und Tommy Tulpe haben das DUNLOP 60 mit fast einer Runde Vorsprung auf die versammelte Konkurrenz gewonnen. Auf Platz kam Josef Klüber im Mercedes SLS AMG GT3 von Car Collection. Rang drei ging an Michael Funke und Georg Nolte im Ford GT GT3.

Bei komplett trockenen Bedingungen waren es die Pole-Sitter Plentz/Tulpe die sofort das Geschehen von vorne weg dominierten. Dahinter kam es zum Getümmel zwischen Klaus Dieter Frers, Josef Klüber und Manuel Lauck. Dabei landete Frers mit seinem Ferrari F488 GT3 mit den Hinterreifen im Kiesbett, wodurch er eine Runde verlor. Aber er steckte nicht auf und zeigte eine starke Aufholjagd. Vor allem nach dem Pflichtboxenstopp fuhr er die schnellsten Rundenzeiten aller Fahrzeuge und er hatte sich von ganz hinten wieder auf Rang sieben vor gefahren. Doch wenige Minuten vor dem Ende verabschiedete sich urplötzlich in einer Kurve das Hinterachsdifferential. "Ich habe das Auto dann sicherheitshalber abgestellt, denn ohne Differential kann man nicht schnell fahren."

Unterdessen sicherten sich Fabian Plentz und Tommy Tulpe einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Dagegen musste sich Josef Klüber in spannenden Kämpfen seinen zweiten Rang redlich verdienen. Vor allem der Ford GT GT3 von Funke/Nolte war eine harte Nuss, die es zu knacken galt. Letzlich setzte sich der Mercedes aber gegen den Ford durch.

Eine sehr starke Leistung lieferte auch Evi Eizenhammer im offenen Norma. "Ich hatte keine Elektronik und auch keine Servolenkung", erzählte die shcnelle Dame im Ziel." Trotzdem schaffte sie es, den Wagen auf Gesamtrang sechs zu halten.

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Verena Wriedt wird den Livestream am Nürburgring wieder in der Boxengasse und Startaufstellung moderieren (Foto: Alexander Trienitz)
Datum: 10. September 2020

Auch beim zweiten Rennwochenende GTC Race Nürburgring (11. bis 13. September 2020) werden einzelne Session wieder live übertragen. Hier die Zeiten und…