Pertti Kuismanen und Ronny C'Rock mit Pole Position

Datum: 13. Mai 2016
Chrysler Viper und Audi R8 LMS stehen bei den beiden Rennen DMV GTC am morgigen Samstag jeweils auf der Pole Position.

Bei besten Bedingungen waren beiden Zeittrainings-Session hart umkämpft und sehr spannend. Obwohl Regen angesagt war, blieb es den ganzen Tag über trocken und die Sonne lachte über der Steiermark.

Qualifying 1:
Pertti Kuismanen (Chrysler Viper GTS-R), Klaus Dieter Frers (Ferrari 488 GT3), Steffi Halm (BMW ALPINA B6 GT3), Tommy Tulpe (Audi R8 LMS) und Fabian Plentz (Audi R8 LMS ultra) waren über die gesamte Zeit eng zusammen und jeder durfte mal ganz oben stehen. Die Piloten schenkten sich nichts und die Positionen wechselten ständig. In den letzten Sekunden überschlugen sich dann aber die Ereignisse. War zunächst Tommy Tulpe ganz oben, sah es dann kurz vor Schluß aus, dass Klaus Dieter Frers (P1 Klasse 8) die Pole Position erobern könnte. Erst mit seiner allerletzten Runde haute der Finne Kuismanen noch einen raus und holte sich Platz 1. Dahinter Frers vor Steffi Halm, Tommy Tulpe und Plentz.

In der Klasse 7 konnte sich Christopher Friedrich im Porsche 997 GT3 Cup die Pole Position erobern. Der KRS-Pilot lag vor Martin Jansa (Porsche 991 GT3 Cup), Thomas Langer (Porsche 991 GT3 Cup) und Niklas Frers (Porsche 997 GT3 Cup).

Ganz eng zusammen waren die beiden Fahrzeuge der Klasse 4. Nico Otto kam mit einer Zeit von 1:46.226 Minuten auf Platz 1. Nur 0.031 Sekunden dahinter war Michael Schmid im BMW M235 i Racing. Hier darf man sich ein spannendes Rennen erwarten.

Qualifying 2:
Qualifying 2 war ein Spiegelbild vom ersten Zeittraining. Wieder war man überrascht von guten Wetter und trockenen Bedingungen. Beim Blick auf die Wettervorhersage sah man eigentlich Regen. Tatsächlich kam immer wieder die Sonne raus und es wurde warm und angenehm. Dazu das herrliche Panorama des Red Bull Ring.

Diesmal war es am Ende der Land-Audi R8 LMS mit Ronny C'Rock am Steuer. Fahrzeugeigentümer Stefan Eilentropp freute sich über seinen schnellen Schützling: "Das hat er richtig gut gemacht und morgen starten wir mit Stolz von der Pole Position. Nachdem Pertti Kuismanen mit seiner letzten Runde die Führung übernommen hatte, konterte Ronny C'Rock und seine letzte Runde bedeutet die Bestzeit im Gesamtklassement und der Klasse 10. Die Differenz: 0,100 Sekunden! Besser geht es fast nicht mehr! Weitere 0,599 Sekunden dahinter kam der Schnellste der Klasse 8, Klaus Dieter Frers im Ferrari 488 GT3. Tommy Tulpe und Steffi Halm folgten.

In der Klasse 7 war diesmal Martin Jansa ganz vorne. Er stellte seinen Cup-Porsche auf Platz 1 der Klasse 7. Christopher Friedrich folgte auf Platz zwei, vor Thomas Langer und Niklas Frers.

In der Klasse 4, der BMW M235i Racing, konnte sich Michael Schmid (RL Competition) diesmal gegen Luca Wollgarten durchsetzen.

Der Samstag dürfte extrem spannend werden. Rennen 1 folgt um 9.25 Uhr. Rennen 2 um 13.00 Uhr. Den Abschluss bildete dann die DUNLOP 60 um 17.00 Uhr.


Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Finn Zulauf ist beim GT3-Test auf dem Hockenheimring mit dabei (Foto: Alex Trienitz)
Datum: 22. September 2021

Finn Zulauf wird der vierte GT4-Förderpilot, der einen kostenfreien GT3-Test am 13. Oktober 2021 auf dem Hockenheimring erhält. Am Ende war es eine knappe…

Der Mercedes-AMG GT3 von Space Drive Racing wurde in diesem Jahr erneut mit Steer-by-wire-Technologie eingesetzt
Datum: 27. November 2021

Nach einjähriger Unterbrechung hat die Messe Essen Motor Show am Freitagmorgen, um 9.00 Uhr, wieder begonnen. GTC Race ist erneut mit einem eigenen Stand…

Tim Heinemann im Mercedes-AMG GT3 mit Steer-by-wire-Technologie im GTC Race (Foto: Alex Trienitz)
Datum: 28. September 2021

Es war eine überaus erfolgreiche Saison 2021 im GTC Race für Tim Heinemann. Am Ende stand die GT3-Meisterschaft und der PRO-Titel im Goodyear 60.