Pertti A. Kuismanen mit Pole in Monza

Datum: 27. September 2013
Der Finne Pertti A. Kuismanen holte sich mit seiner Viper GTS - R die erste Pole Position der Internationalen DMV TCC in Monza. Dahinter kamen Albert Kierdorf und Jürgen Bender.

Eine Zeit von unter 1:50 Minuten wurde nicht geknackt. Zwar erwartete man am Ende noch eine 1:49er Zeit, doch Kuismanens Zeit blieb bei 1:50,110 Minuten stehen. "Ich kann natürlich zufrieden sein", so der Finne. "Allerdings müssen wir noch etwas an der Bremse machen. Das Pedal ist zu lang. Die Strecke ist super. Bin gerne hier in Monza."

Dahinter kam Albert Kierdorf mit seinem roten Porsche 997 GT2, der eine Zeit von 1:50.516 Minuten fuhr. "Es hätte sicherlich noch einen Tick schneller sein können. Allerding wollte ich es auch nicht übertreiben. Mal schauen, was im Rennen passiert. Das Auto ist perfekt vorbereitet und ich freue mich!"

Jürgen Bender (Corvette GT3) folgte auf Platz drei, der seine Bestzeit vom freien Training (1:50.383 Minuten) mit 1:51.324 nicht wiederholen konnte. "Ganz zufrieden bin ich nicht. Ich hatte irgendwie keine freie Runde. Aber es ist nun einmal so und so schlecht ist Gesamtplatz drei und Klassenbestzeit ja auch nicht."

Vierter wurde Fabian Hamprecht im rhino's-Lamborghini von Leipert Motorsport. P5 für Klaus Dieter Frers im Ferrari 458 GT3: "Das Auto ist super. Scheinbar tut ihm die heimatliche Luft gut!", lachte Frers. Und weiter: "In der letzten Runde hätte ich meine Zeit von1:53.221 Minuten vielleicht nochmals verbessern können, doch dann drehte sich vor mir ein anderes Fahrzeug und ich musste aufpassen."

Hinsichtlich der Meisterschaftsentscheidung ergab sich keine Überraschung. Sowohl der Meisterschaftsführende Markus Weege, als auch Jürgen Bender und André Krumbach holten die Klassen-Pole Position.

In den Klassen gab es folgende Pole Positions:
Klasse 3: Markus Weege (BMW M3)
Klasse 4: André Krumbach (Porsche 996 GT3)
Klasse 5: Helmut Herzog (BMW M3 Kompressor)
Klasse 6: Thomas Winkler (Porsche 997 GT3 Cup)
Klasse 7: Michael Martin (Ferrari 458 Challenge)
Klasse 8: Jürgen Bender (Corvette GT3)
Klasse 9: Hermann Wager (BMW Alpina B6 GT3)
Klasse 10: Pertti A. Kuismanen (Viper GTS - R)




Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Sieg für Denis Bulatov im GT4 - Foto: Alex Trienitz
Datum: 27. Juni 2021

Beim Rennauftakt der Sprintrennen des GT Cup holte sich Mercedes-Pilot Tim Heinemann (Space Drive Racing) den Gesamtsieg mit dem GT3. Bei den GT4 war…