Patrick Assenheimer und Leo Pichler mit Pole-Position für Rennen 2

Datum: 26. Juni 2021

Ein überaus spannendes Qualifying boten die Akteure beim Qualifying 2 zum GT Cup Sprint am Samstagmittag in der Magdeburger Börde. Am Ende hatte Patrick Assenheimer knapp vor Andreas Wirth die Nase vorne.

Die Vergabe zur Pole Position sollte diesmal nicht einfach verlaufen. Mal war Andreas Wirth vorne, dann Markus Winkelhock oder Patrick Assenheimer. Jannes Fittje lauerte im Hintergrund. Und immer wieder legte einer nach. Dahinter sah man aber auch den jungen Salman Owega, der im Konzert der Etablierten mitmischte. Ganz am Ende war es dann Assenheimer im GT3-Mercedes von Space Drive Racing, der die schnellste Zeit fuhr.

Dahinter schon Andreas Wirth von Dörr Motorsport mit dem McLaren 720S GT3 vor Markus Winkelhock (Phoenix Racing - Audi R8 LMS GT3). Ganz knapp dahinter Jannes Fittje von KÜS Team Bernhard im Porsche 991 GT3 R mit Steer-by-wire-Technologie. Das Quartett lag innerhalb von 0,6 Sekunden. Platz fünf für Salman Owega vor Heiko Neumann.

Im GT4-Kader war es ebenfalls spannend. Nach den 20 Minuten des Qualifying stand der Österreicher Leo Pichler mit dem KTM X-BOW GT4 auf der Pole. Dahinter schon Leon Koslowski (Eastside Motorsport - Mercedes-AMG GT4), der eine sehr gute Performance hinlegte. Erst am Donnerstag saß er zum ersten Mal im GT4 von Florian Schön und Virginia Möckl. Mit Denis Bulatov hat er einen starken Teamkollegen, zeigte aber, dass mit ihm in diesem Jahr ebenfalls zu rechnen ist. Dritter wurde Luca Arnold (W&S Motorsport - Porsche Cayman 718 GT4) vor Florian Böhnisch (WS Racing - Audi R8 LMS GT4). Dominique Schaak, der aufgrund seines Alters nicht im GT4-Kader steht, kam auf Platz fünf. Louis König, Kevin Rohrscheidt, Tim Vogler und Sandro Ritz folgen auf den Plätzen dahinter.

Hier die Ergebnisse des 2. Qualifyings GT Cup Sprint

Zeitplan GT Cup Sprint, Sonntag, 27.06.2021
10.50 - 11.20 Uhr Rennen 1 (30 Minuten) - Livestream
14.00 - 14.30 Uhr Rennen 2 (30 Minuten) - Livestream




Weitere News

Sieg für Denis Bulatov im GT4 - Foto: Alex Trienitz
Datum: 27. Juni 2021

Beim Rennauftakt der Sprintrennen des GT Cup holte sich Mercedes-Pilot Tim Heinemann (Space Drive Racing) den Gesamtsieg mit dem GT3. Bei den GT4 war…