Meisterlicher Saisonabschluss für AUST Motorsport!

Datum: 10. Oktober 2022

Eine klasse Leistung zeigte das Team von AUST Motorsport zum Saisonfinale der GTC Race am Hockenheimring. In beiden freien Trainings platzierten sich die Fahrer Dino Steiner und Max Hofer an der Spitze. Im Qualifying für das GT60 powered by Pirelli Rennen fuhr Dino auf den 5. Platz.

Trotz äußerst schwierigen Wetterbedingungen beim Finallauf des GTC Race in Hockenheim konnten die beiden AUST-Motorsport-Fahrer Max Hofer (Pro) und Dino Steiner (AM) einen erfolgreichen Saisonabschluss genießen. Im GT60 powered by Pirelli gewann man die Vizemeisterschaft in der Gesamtwertung ProAm.

Der Sonntag verlief für Dino Steiner dann noch besser, als sich der Routinier in Rennen 1 den dritten Platz bei widrigen Wetterbedingungen sicherte. Mit diesem Ergebnis konnte sich dann die Meisterschaft in der AM-Wertung sichern.

„Ich bedanke mich bei meinem Team von AUST Motorsport und meinem Teamkollegen Max Hofer für diese tolle Saison“, so der frischgebackene Meister Dino Steiner anschließend.

In Rennen 2 startete Max Hofer von der Pole-Position und beeindruckte wieder mal mit einer hervorragenden Performance. Er fuhr im Schnitt fünf Sekunden schneller als seine Konkurrenten und gewann somit verdient. Durch diesen wiederholten Sieg holte Max Hofer für sich und das Team die Gesamtmeisterschaft der GTC Race 2022. „Ich freue mich über den Gesamtsieg. Leider konnten Dino und ich im GT60 Race als Team durch einen Unfall das Rennen nicht beenden. Aber so ist es leider im Motorsport. Daher freue ich mich umso mehr, dass Dino die AM-Wertung gewinnen konnte und ich die Pro-Meisterschaft. Ich bin dankbar, ein Mitglied dieses großartigen Teams sein zu dürfen“, so Max Hofer.

Auch im GT4 Feld konnte AUST Motorsport überzeugen. Hier fuhr Christer Jöns das gesamte Wochenende sehr gute Rundenzeiten und beendete das Rennen 1 auf dem 4. Platz. Auch Bernd Schaible als AM steigerte sich das gesamte Wochenende und krönte seine Saison mit einem zweiten Platz in der Trophy-Wertung in Rennen 2. In seiner ersten Saison steigerte sich Bernd Schaible von Rennen zu Rennen und konnte die GT4 Trophy-Wertung mit einem dritten Platz in der Meisterschaft abschließen.

Ein weiterer Erfolg für das Team von AUST Motorsport. Sie konnten durch die überragende Leistung während der Saison zum Abschluss die Team-Wertung für sich entscheiden. „Ich bedanke mich für die super Leistung unserer vier Fahrer Dino Steiner, Max Hofer, Bernd Schaible und Christer Jöns. Ein großer Dank geht natürlich auch an das Team, welches immer hart gearbeitet hat und so zu diesem Erfolg beigetragen hat“, so Teamchef Frank Aust.




Weitere News

Foto: Alex Trienitz
Datum: 31. Dezember 2023

Video. Wir verabschieden uns mit unserem GTC Race Saisonrückblick aus dem Jahr 2023 – spannende Szenen von den fünf Saisonveranstaltungen am…