Maximilian Stein auch 2013 mit Porsche am Start

Datum: 20. März 2013
In der letzten Saison war es für Maximilian Stein bis zum Rennen auf dem Red Bull Ring eine perfekte Saison. Die Meisterschaft schien zum Greifen nahe.

“Das war vielleicht eine einmalige Chance“, so Maximilian Stein vor dem Saisonstart auf dem Hockenheimring am 05./06. April 2013.

Nach sechs Siegen in Folge und zwei zweiten Plätzen war er 2012 klar Führender der DMV TCC. Bis eben zu jenem "schwarzen Wochenende" in Österreich. In Rennen 1 wurde der Porsche von hinten gedreht und dann von einem anderen Fahrzeug in der Beifahrertür getroffen. "Danach bin ich noch frontal in die Leitplanke rein...!" In einem der Treffer zog er sich eine angebrochene Rippe zu und gleichzeitig noch einen Kapselriss im Mittelfinger. Folge war ein Totalschaden. Erst beim Finale auf dem Hockenheimring war Maximilian Stein wieder am Start und konnte mit Platz zwei und Sieg abermals überzeugen.

“In dieser Saison haben wir aber in unserer Klasse 5 zu wenig Starter, um den Titel zu gewinnen. Zwar wird es sicherlich noch Veränderungen geben, aber andere Klassen sind besser besetzt“, so der Pilot des Porsche 997 GT3.

Neu für 2013 ist die engere Zusammenarbeit mit Josef „Sepp“ Klüber. Beide starten unter „Schütz Motorsport“. Sowohl der Porsche, als auch der Mercedes SLS GT3 von Klüber, werden mit einer einheitlichen Lackierung, blau-metallic, starten.(Text: Ralph Monschauer - motorsport-xl.de)

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Datum: 25. November 2021

Auch in der Saison 2022 wird man GT4-Fahrern im GTC Race eine große Karrierechance bieten. Die GT4-Förderung der Fahrerinnen und Fahrer geht weiter. Hier…