Markus Winkelhock erneut im Steer-by-wire-Audi im DMV GTC

Datum: 25. Juli 2019

Wie schon berichtet (Artikel hier), wird der Audi R8 LMS GT3 mit den Steer-by-wire-System Space Drive mit Force-Feedback-Lenkrad von Schaeffler Paravan im DMV GTC und DUNLOP 60 auch in Oschersleben teilnehmen. Als Fahrer wurde nun wieder Markus Winkelhock bestätigt.

Phoenix Racing wird das Fahrzeug zum dritten Mal (nach Nürburgring und Hockenheim) einsetzen, um den Rennwagen, der mit digitaler Technik ohne mechanische Verbindung zwischen Lenkeinheit und -getriebe entwickelt wurde, weiterhin zu testen.

Markus Winkelhock saß beim Schaeffler Paravan Race Weekend Nürburgring (14./15. Juni 2019) zum Debüt im GT3-Audi und feierte somit eine Weltpremiere auf der Rennstrecke. Schon damals war der Profirennfahrer überzeugt: „Die Steuerung ist unglaublich schnell und unglaublich präzise.“ Mit seiner Unterstützung können weitere Erkenntnisse gesammelt werden.

Das sechste Rennwochenende des DMV GTC und DUNLOP 60 wird am 02./03. August 2019 in der Motorsport Arena Oschersleben durchgeführt. Verfolgen kann man die Sessions auch wieder im Livestream.

Zeitplan DMV GTC / DUNLOP 60 Oschersleben


Space Drive – Grundlage für autonomes Fahren in Level 4 und 5
Ausgestattet ist der Audi R8 LMS GT3 mit einem speziellen Force-Feedback-Lenkeinheit. Die Übertragung der Lenkbefehle erfolgt nicht mehr mechanisch, sondern innerhalb von Millisekunden über Kabel – also Steer-by-Wire – durch elektrische Impulse. Die Technologie Space Drive – entstanden aus der Behindertenmobilität - hat sich in den letzten 17 Jahren bereits auf gut einer Milliarde unfallfreien Kilometern bewährt, wird nach den höchsten Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen gefertigt und verfügt über eine Straßenzulassung. Die Technologie ist dreifach redundant ausgelegt: Fällt eine Steuerung aus, gibt es zwei Backup-Steuerungen, die eine absolute Ausfallsicherheit gewährleisten. Damit ist Space Drive eine wichtige Schlüsseltechnologie für das autonome Fahren in Level 4 und 5 und eine Grundvoraussetzung für die Schaffung neuer Innenraumkonzepte. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG will das System bis 2021 zur Serienreife bringen.









Weitere News

Das GTC Race wird auch 2020 auf attraktiven Rennstrecken an den Start gehen.
Datum: 3. Juni 2020

Nach der Corona-Zwangspause wird der Norisring der erste Austragungsort in dieser Saison. Vom 10. bis 12. Juli 2020 startet das GTC Race in Nürnberg im…

Loris Prattes im Audi R8 LMS GT4 (racing one) beim Saisonfinale des GTC Race 2019 auf dem Hockenheimring.
Datum: 25. Mai 2020

Der Audi R8 GT4 startet im GTC Race und Goodyear 60 in der Klasse 4 (GT4-Fahrzeuge). Hier ein paar Eckdaten und Zahlen zum Fahrzeug.