Luis Glania zeigte erneut sein Talent im Cup-Porsche

Datum: 14. Juni 2018
Zur vierten Rennveranstaltung der DMV GTC ging es für den Dupré Junior Luis Glania am vergangenen Wochenende (08./09. Juni 2018) zum Nürburgring auf die GP-Strecke.

Beim Regen zum freien Fahren am Freitagmorgen war der Youngster in seinem Element und stellte den Cup Porsche mit einen 8. Platz in die Top Ten. Dabei ließ er einige der stärkeren GT3-Fahrzeuge hinter sich.

Im Qualifying für den ersten Lauf des DMV GTC fuhr er zur Halbzeit als Führender seiner Klasse an die Box, die Strecke wurde jedoch zum Ende besser und es blieb nur der 5. Platz. Für das Teamrennen zum DUNLOP 60 sicherte sich der Pilot aus Unny mit dem 3. Startplatz eine solide Ausgangsposition.
Mit einen guten Start zum ersten Wertungslauf zum DMV GTC konnte Luis Glania in der ersten Runde zwei Plätze gewinnen und schloss zur Rennhalbzeit auf das Schwesterauto mit Teamchef Christoph Dupré am Steuer auf. Ein Unfall zum Ende des Rennens machte jedoch alle strategischen Überlegungen zunichte und so musste Luis Glania als Drittplatzierter seiner Klasse hinter dem Safetycar das Rennen beenden.

Beim 60-Minuten-Rennen DUNLOP 60 saß Luis zum Start im Cockpit und lag nach der ersten Rennhälfte, kurz vor dem Pflicht-Boxenstop, mit zwei guten Überholmanövern auf Platz 1 der Klasse 4. Wieder musste jedoch das Safetycar das Feld einbremsen und der erkämpfe Vorsprung zur direkten Konkurrenz schmolz dahin. Die im Reglement festgelegten zusätzlichen 8 Sekunden Standzeit (aufgrund des Silber-Status von Christoph Dupré) konnten nicht mehr aufgeholt werden und so beendete das Duo Glania / Dupré das DUNLOP 60 auf Platz 3 der Klasse 4.

„Wieder einmal möchte ich mich beim gesamten Team von Dupré Motorsport Engineering für die große Unterstützung und die Chance im Juniorteam 2018 mitzufahren bedanken“, so Luis Glania.
In knapp 3 Wochen (29./30. Juni 2018) wartet mit der traditionsreichen Strecke in Monza der Start der zweiten Saisonhälfte auf Luis Glania. „Das ist natürlich erneut Neuland für mich. Aber die Vorfreude ist schon jetzt groß ...“

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

In Zolder pilotierte Koen de Wit den BMW M4 GT4 mit der Startnummer 64 im GTC Race.
Datum: 15. Juni 2020

Der BMW M4 GT4 startet im GTC Race und Goodyear 60 in der Klasse 4 (GT4-Fahrzeuge). Hier ein paar Eckdaten und Zahlen zum Fahrzeug.

GTC Race und Goodyear 60 starten im Juli in die Vorbereitungen zu neuen Saison. Schon 2015 war Thomas Langer mit seinem Porsche auf dem Lausitzring am Start in der Serie.
Datum: 1. Juli 2020

In 50 Tagen startet die Meisterschaft des GTC Race und Goodyear 60. Vom 21. bis 23. August 2020 ist man im Rahmenprogramm der DTM zu Gast auf dem…