Kompletter GT4 Kader der Saison 2022 im GTC Race steht fest

Datum: 7. April 2022

Der GT4 Kader des GTC Race wurde heute am heutigen Donnerstag noch einmal ergänzt. Mit dem Schweizer Lucas Mauron kam noch kurzfristig ein Fahrer bei EastSide Motorsport (Mercedes) hinzu.

Schon seit der Saison 2021 gibt es eine nachhaltige und zielorientierte Talentförderung im GTC Race. Der GT4-Meister, GT4-Vizemeister, der GT4-Junior-Sieger (16 bis 23 Jahre) und ein vierter Fahrer, der unter allen GT4-Teilnehmern (16 bis 30 Jahre) ausgewählt wird, erhält Ende der Saison von der Serienorganisation einen kostenfreien GT3 Sichtungstest. Ausschlaggebend für die Meisterschaft sind lediglich die Rennen des GT Sprint. Jeder Teilnehmer hat sein eigenes Freies Training (40 Minuten), sein eigenes Qualifying (20 Minuten) und sein eigenes Rennen (30 Minuten). Sollte ein Fahrer alleine starten, so zählt nur das bessere Ergebnis. Im GT60 powered by Pirelli sollen die Jungs und Mädels ohne Druck auf die Teamarbeit vorbereitet werden.

Das Quartett bildet den GT4 Förderkader, aus dem einer der vier Fahrerinnen oder Fahrer nach dem GT3 Sichtungstest von einer Jury nach verschiedenen Kriterien ausgewählt und bewertet wird. Diese Fahrerin oder Fahrer wird GT3 Förderpilot und erhält eine komplette Saison in einem GT3 mit einem zweiten Fahrer oder Fahrerin.

GTC Race übernimmt die Kosten für Einschreibung, Reifen, Versicherung und Teamkosten. Lediglich Selbstbeteiligung und Schäden sind davon ausgenommen,

Eine ausführliche Präsentation findet man weiter unten.

In dieser Saison sind es insgesamt nun 14 Teilnehmer, die für die Förderung in Frage kommen.

"Wir haben wieder ein tolles Feld mit unterschiedlichen Fahrerinnen und Fahrern zusammenbekommen. Ich freue mich sehr und mir persönlich ist das Projekt sehr wichtig, da wir hier eine echte Nachwuchsförderung haben", so Ralph Monschauer, der die Idee zur Förderung hatte. "Mit Finn Zulauf haben wir in diesem Jahr bereits einen GT3 Förderpiloten, der sich 2021 durchsetzen konnte. Mit Markus Winkelhock im Audi R8 LMS GT3 wird er in dieser Saison an die neue Aufgabe herangeführt. Das zeigt, dass unser System funktioniert!"

Und weiter: "Was mich sehr freut ist, dass gerade mit Luca Arnold, Rick Bouthoorn, Leon Koslowski und Kevin Rohrscheidt gleich vier Piloten erneut dabei sind, die bereits in der vergangenen Saison im GT4 Kader standen. Das zeigt, dass wir hier sehr gute Arbeit geleistet haben und sie mit dem fairen Ablauf zufrieden waren und sie erneut ihre Chance suchen."

GT4 Kader GTC Race 2022
• Vivien Schöllhorn (Mercedes-AMG GT4 - EastSide Motorsport)
• Luca Arnold (Porsche 718 Cayman GT4 - W&S Motorsport)
• Tom Spitzenberger (Audi R8 LMS GT4 - Seyffarth Motorsport)
• Max Zschuppe (Audi R8 LMS GT4 - Seyffarth Motorsport)
• Etienne Ploenes (Porsche 718 Cayman GT4 - RN Visison STS Racing
• Rick Bouthoorn (KTM X-BOW GT4 - razoon - more than racing)
• Daniel Drexel (KTM X-BOW GT4 - razoon - more than racing
• Gabriela Jilkova (Mercedes-AMG GT4 - Drago Racing Team ZVO)
• Louis-Vincent König (Porsche 718 Cayman GT4 - Allied Racing
• Egor Litvitenko (Porsche 718 Cayman GT4 - Allied Racing)
• Leon Koslowski (Mercedes-AMG GT4 - CV Performance)
• Julian Hanses (Mercedes-AMG GT4 - CV Performance)
• Kevin Rohrscheidt (Mercedes-AMG GT4 - Zakspeed Racing)
• Lucas Mauron (Mercedes-AMG GT4 - Zakspeed Racing)

Information GT4 Präsentation GTC Race 2022




Weitere News

Datum: 6. Mai 2022

Die nächste Veranstaltung des GTC Race findet vom 15. bis 17. Juli 2022 auf dem Lausitzring statt. Im vergangenen Jahr war das GTC dort auch schon zu Gast…