Kierdorf schnappt Aeberhard in Q2 die Pole Position vom Teller

Datum: 12. Oktober 2012
Das war Spannung pur. Bei abtrocknender Strecke purzelten in der Div. 1 der DMV TCC in den letzten Minuten die Zeiten in Hockenheim. Den Vogel schoss Albert Kierdorf ab...

Nur noch 12 Sekunden standen auf der Uhr. Jeder rechnete damit, dass Jürg Aeberhard im Porsche 997 GT3 R die Pole Position holen würde. Gerade erst hatte er Christian Land die Bestzeit mit1:45.981 Minuten weggeschnappt. Dann brachen die besagten letzten Sekunden an und Albert Kierdorf sicherte sich mit seinem roten Porsche 997 RSR die schnellste Runde auf dem 4,575 Kilometer langen Kurs.

Jürg Aeberhard hätte sicherlich gerne die Pole Position geholt: "So ist es nun mal. Aber morgen werden wir beim Rennen aufdrehen. Dann heißt es: Auge auf das gelbe Auto!" Kierdorf gab sich bescheiden: "Ich hatte einfach Glück mit einer freien Runde und es passte alles gut zusammen. Die Pole Position heißt aber nix. Rennen ist was ganz anderes." Zu seiner Vorgehensweise befragt, gab er an: "Ich habe mich langsam von Runde zu Runde rangetastet. Immer ein wenig später gebremst. Am Ende hat es gut geklappt."

Auf Platz drei kam Christian Land im Mercedes SLS AMG GT3. Und der erfahrene Pilot ärgerte sich ein wenig: "Schade, die letzte Runde von mir wäre sehr gut geworden. Leider lief ich in der Sachs-Kurve auf andere Autos auf. Aber die konnten sich ja nicht in Luft auflösen. Mit Platz drei kann ich aber sehr gut leben, da wir eigentlich mehr Wert auf den Reifen-Test mit Pirelli Wert gelegt hatten. Leider konnten wie die Slicks heute ja nicht oft ausprobieren."

Vierter wurde Michael Bäder im BMW M3 V8: "Natürlich sind wir mit Platz vier in diesem starken Feld bei den schwierigen Bedingungen zufrieden. Es war der zweite Einsatz mit dem Auto und dafür war es sehr gut."

Hinter Reinhard Kofler im X-BOW R ging es spannend zu. Jürgen Bender lag mit seiner Corvette lange auf Platz fünf der Klasse 10. Doch mit seiner letzten Runde holte er sich Platz zwei hinter Christian Land. Damit hatte er allerdings die Rechnung ohne Gerd Beisel gemacht. Er trieb seine Corvette ebenfalls zur Höchstleistung und konnte mit seiner letzten Runde, Sekunden vor Schluß, nochmals an Bender vorbeigehen. Damit hat der Meisterschaftsfavorit bei Rennen 2 am morgigen Samstag mit Land und Beisel zwei harte Nüsse zu knacken. "Für mich läuft es eigentlich gut nach Plan", so Bender. "Es bleibt aber wegen der Meisterschaft auch spannend."(Text: Ralph Monschauer - motorsport-xl.de)

Qualifying 2 Pole Position:
Klasse 5: Maximilian Stein (Porsche 997)
Klasse 8:Peter Schepperheyn (Porsche 997 GT3 Cup)
Klasse 9: Martin Dechent (Porsche 997 GT3 Cup)
Klasse 10: Christian Land (Mercedes Benz SLS AMG GT3)
Klasse 12: Albert Kierdorf (Porsche 997 RSR)
Klasse 13: Reinhard Kofler (KTM X-BOW R)


Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Datum: 24. März 2021

Unter besten Bedingungen wurde der offizielle Testtag von GTC Race, am 24. März 2021, auf dem Hockenheimring durchgeführt. Teams und Piloten waren sehr…