Johannes Kreuer weiterhin ohne Rennglück

Datum: 29. August 2013
Beim sechsten Rennwochenende der Internationalen DMV TCC auf dem Red Bull Ring hatte Donkervoort-Pilot Johannes Kreuer erneut kein Rennglück.

“Mein Frau Susanne und ich sind sehr motiviert nach Österreich gefahren. Der Donkervoort war gut vorbereitet und ich war zuversichtlich.“

In der Steiermark wollte der Duisburger das Siegerpodest seiner Klasse 4 anvisieren, was durchaus möglich war. „Im Freien Training war ich noch zurückhaltend unterwegs, habe aber gemerkt, dass alles in Ordnung ist.“

Und so konnte er beim 1. Qualifying schon eine Zeit von 1:46,803 Minuten einfahren. Im 2. Zeittraining war es auf dem 4,326 Kilometer langen Kurs inmitten einer schönen Berglandschaft dann schon 1:43,187. Dies bedeutet Startplatz 4 für Rennen 1 und sogar Startplatz 2 für Rennen 2. „Nach meinem Popometer war da noch mehr drin.“, lachte Kreuer später.


Bei den abendlichen Taxifahrten mit Mitgliedern des Pergande Racing Team gab es dann den Rückschlag. „Das Getriebe gab den Geist auf. Der 6. Gang blieb stecken...“

Und Kreuer weiter: „Trotz der intensiven Bemühungen von Sebastian, Fabio, Dirk und Marcel von RED Motorsport-sowie Frank führten leider nicht zum Erfolg. Nach ein paar holprigen Runden in Rennen 2 habe ich frustriert die Box angesteuert. Ohne das handwerkliche Geschick von Marcel wären wir noch nicht mal bis dahin gekommen.“

Nun möchte Johannes Kreuer in Monza im September erneut mit seinem Donkervoort angreifen. (Text: Ralph Monschauer - motorsport-xl.de)

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Datum: 8. April 2021

Aufgrund der weiter unsicheren Pandemie-Lage ist momentan der Terminkalender des GTC Race noch nicht mit allen fünf Veranstaltungen bestätigt.