Hofer setzt erste Bestzeit im richtigen Moment

Datum: 26. August 2022

Die erste Session des GTC Race in Assen (NL) ist absolviert. Die Bestzeit auf dem 4,5 Kilometer langen Kurs sicherte sich Aust Motorsport-Pilot Max Hofer im Audi R8 LMS GT3. Der schnelle Österreicher, der auch dieses Wochenende wieder gemeinsam mit Gentlemen-Driver Dino Steiner an den Start geht, fuhr bei den schwierigen Bedingungen eine Zeit von 1.36.646 Minuten.

Eine besondere Herausforderung im ersten Training war der leicht einsetzende Regen in Kurve 1, doch die Fahrerinnen und Fahrer ließen sich davon nicht beeindrucken und bereits früh purzelten die Zeiten. Die erste schnelle Runde setzte Seyffarth Motorsport-Pilot Robin Rogalski mit 1:41.150 Minuten und der Pole legt im nächsten Anlauf direkt noch eine bessere Runde nach und platzierte sich mit 1:39.722 Minuten an der Spitze.

Dahinter positionierte sich Gentlemen-Driver Dino Steiner im Aust Motorsport-Audi R8 LMS GT3 zunächst auf Platz zwei, doch Markus Winkelhock im Rutronik Racing-Audi R8 LMS GT3 schob sich mit einer Zeit von 1:40.740 Minuten an Steiner vorbei. Schnell unterwegs waren auch das neue Duo Carrie Schreiner und Kenneth Heyer im Schnitzelalm Racing Mercedes-AMG GT3, doch ein Problem mit dem Transponder, das erst zur Mitte des Trainings gelöst werden konnte, sorgte erst einmal für ausbleibende Rundenzeiten. Doch mit 1:39.922 Minuten setzten Schreiner/Heyer zur Mitte des Trainings eine Rundenzeit, die dem Duo den vierten Platz einbringen sollte.

Rogalski konnte seine zum Beginn des Trainings gesetzte Zeit nicht mehr verbessern und platzierte sich auf Position drei. Zweiter wurde das Duo Zulauf und Winkelhock im Rutronik-Racing-Audi. Nachdem Max Hofer das Cockpit des Aust-Audis von Dino Steiner übernommen hatte, gelang dem Österreicher eine Fabelrunde von 1:36.646 Minuten, die ihn an die Spitze des Zeitentableus katapultierte.

Die Konter der Konkurrenz wurden dann durch eine rote Flagge 10 Minuten vor Ende des Session unterbrochen und das Training wurde nicht neu gestartet.

Gentlemen-Driver Thomas Langer (Schütz Motorsport) ließ im Training nichts anbrennen und fuhr auf die sechste Position in seinem gelben Mercedes-AMG GT3.

Weiter geht es für die Pilotinnen und Piloten des GTC Race um 13:15 Uhr. Dann findet das zweite Freie Training des Wochenendes auf dem TT Circuit Assen statt.

Hier gibts die Ergebnisse des 1. Freien Trainings des GTC Race in Assen ...




Weitere News

Foto: Alex Trienitz
Datum: 20. Dezember 2023

Video. Mit dem Finale auf dem Nürburgring, ist die GTC Race Saison 2023 Mitte Oktober zu Ende gegangen und somit konnten auch die neuen Meister gefeiert…