GT60-Pole für Marchewicz und Wiskirchen

Datum: 28. Juli 2023

Um 16:30 Uhr wurde es für die Pilotinnen und Piloten des GTC Race in der Motorsport Arena Oschersleben das erste Mal ernst an diesem Wochenende: Mit dem Qualifying des GT60 powered by Pirelli fand am Freitagabend die Session statt, die über die Startaufstellung für das 1-Stunden-Rennen entscheidet.

Die Session startete pünktlich und bevor die Starter ihre ersten Rundenzeiten setzen konnten, wurde die Qualifying-Session auch schon wieder mit der roten Flagge unterbrochen. W&S Motorsport-Pilot Roland Arnold konnte die Fahrt in seinem Mercedes-AMG GT3 nicht fortsetzen und musste von der Streckensicherung abgeschleppt werden. Somit mussten die verbliebenden GT3-Piloten ihre frischen Pirelli-Reifen bestmöglich einsetzen, um sich für das morgige Rennen eine gute Startposition zu sichern. GTC Race Förderpilot Finn Zulauf schaffte dies zu Beginn der Session am besten und positionierte sich mit einer Zeit von 1.24.919 Minuten in seinem vierten Umlauf auf der vorläufigen Pole-Position.

Dahinter mischte wie am Nürburgring Klasse 3-Pilot Reinhard Kofler im Kampf um die Spitze in der Gesamtwertung mit. Der KTM-Werkspilot, der sich den KTM X-BOW GTX mit Uwe Schmidt (CCS Racing) teilt, fuhr mit einer Zeit von 1.25.735 Minuten auf den zwischenzeitlich zweiten Platz.

Doch am Ende war es Moritz Wiskirchen, der sich mit einer späten fliegenden Runde die Bestzeit sicherte. Die équipe vitesse schickte den GT3-Youngster erst kurz vor Ende der Session auf die Strecke und Wiskirchen erwischte mit einer Zeit von 1.24.781 Minuten eine freie Runde. Somit startet das Duo Wiskirchen/Marchewicz im Mercedes-AMG GT3 im GT60 powered by Pirelli von der Pole-Position. Daneben werden beim rollenden Start die beiden GTC Race Förderpiloten Zulauf/Hanses (Car Collection Motorsport) starten.

Aus der zweiten Reihe starten Kofler/Schmidt (CCS Racing) von Rang drei und Liebl/Olbert (razoon - more than racing), die mit ihrem KTM GTX von Position vier ins Rennen gehen. Dahinter lauern mit Michael Golz (MH Motorsport) und Fabian Kohnert (Glatzel Racing elevenclassics) gleich zwei weitere Piloten aus der Klasse 3, die im Kampf um den Klassensieg ein Wörtchen mitsprechen wollen.

Johannes Siegler und Peter Schmidt (Car Collection Motorsport) werden das Rennen von Startposition zehn in Angriff nehmen und das Vater-Sohn-Gespann Roland und Luca Arnold müssen dem Feld von ganz hinten nachjagen.

Das GT60 powered by Pirelli wird am Rennsamstag ausgetragen und auf der Webseite und den Social-Media-Kanälen des GTC Race via Livestream übertragen. Der Livestream ist Online um 14:20 Uhr und das Rennen wird um 14:35 Uhr gestartet.

Die Ergebnisse des GTC Race in Oschersleben ...




Weitere News

Sektdusche für Julian Hanses - Foto: Alex Trienitz
Datum: 16. Mai 2024

Fahrer-News. Für Julian Hanses begann die Saison 2024 so wie er die letzte beendet hatte – mit Siegen. Beim Saisonstart des GTC Race in Oschersleben…