Großaufgebot von Seyffarth Motorsport in GTC Race

Datum: 17. März 2023

Auch im zweiten Jahr wird Seyffarth Motorsport mit Audi im GTC Race an den Start gehen und will seine Vorjahreserfolge wiederholen.

„Wir werden mit drei bis vier Fahrzeugen dabei sein“, so Tobias Seyffarth. „Es gibt noch ein paar Fragezeichen aber der Großteil ist bereits fix.“

Wie schon berichtet, steht Sally Erdmann als Pilotin fest. Die 19-jährige aus Immenhausen (Landkreis Kassel) ist im GT4 Kader des GTC Race und wird mit einem Audi R8 LMS GT4 um Meisterschaftspunkte und um den GTC Race Sichtungstest und die Förderung kämpfen. Bei ersten Testfahrten im Rahmen der NATC in Oschersleben konnte die junge Fahrerin schon ihr Talent zeigen.

Auch der GT4 Trophy-Sieger Tobias Erdmann ist wieder mit am Start bei Seyffarth Motorsport. Der Trophy-Pilot möchte seinen Titel im GTC Race mit dem GT4-Audi verteidigen, nachdem er in der letzten Saison souverän an die Spitze gefahren ist.

Neu im Team ist Bernd Schaible, der nun ebenfalls bei Seyffarth Motorsport seine Heimat mit dem Audi R8 LMS GT4 gefunden hat. Der GT4 Trophy-Pilot konnte sich nach seinem Motorsport-Debüt in der letzten Saison von Rennen zu Rennen steigern und will mit Hilfe des Teams weiter Erfahrung sammeln.

Ein heißer Kandidat im GT4 Kader ist sicherlich Tom Spitzenberger. Der 23-Jährige zeigte eine starke Entwicklungskurve in der Saison 2022, die ihn schlussendlich auf Platz drei der GT4-Juniorwertung katapultierte. Nur knapp verpasste er mit Audi den kostenfreien GTC Race Sichtungstest in Hockenheim. Mit einer konstanten Leistung in der neuen Saison hat er große Chancen auf die diesjährige Förderung.

Ebenfalls neu im Team ist Ivan Peklin. Der 21-jährige gehört zu den interessantesten jungen ukrainischen Talenten und war von Beginn an von Seyffarth Motorsport beeindruckt. Der in Deutschland lebende Youngster bringt Erfahrung aus der ADAC GT4 Germany aber auch aus der GT Open mit. Auch er steht im GT4 Kader und will einer der vier Teilnehmer des GTC Race Sichtungstest am Ende der Saison sein. Entweder als Meister, Vizemeister, bester 16- bis 23-Jähriger oder mit einer Wildcard in den Rennen des GT Sprint.

Tobias Seyffarth: „Wir sind momentan noch in losen Gesprächen mit weiteren Piloten, suchen aber noch einen weiteren Fahrer, der die gesamte Saison bei uns starten möchte. Hier sind wir für weitere Gespräche offen.“

Und auch der Audi R8 LMS GT3 steht noch in den Startlöchern. Das Team möchte den Boliden gerne weiter einsetzen.

„Das Konzept der Serie ist hervorragend und wir möchten alle gemeinsam mit Serienorganisation, Fahrern, anderen Teams etwas aufbauen, um Talente zu schulen und zu fördern“, so nochmals Tobias Seyffarth. „Es ist ein großes Miteinander im Feld. Professionell aber doch familiär. Auf der Strecke mit tollen Zweikämpfen und später zusammen unterhalten und über Situationen reden. Schon im letzten Jahr hat das eindrucksvoll geklappt und wir freuen uns, dass wir weiterhin mit einer starken Mannschaft und mit Audi dabei sind. Wir alle planen das langfristig und das wird sich auszahlen.“

Saisonstart des GTC Race beim ADAC Racing Weekend ist vom 28. bis 30. April 2023 in Hockenheim. An 15. Oktober 2023 stehen beim Finale auf dem Nürburgring die Meister und Entscheidungen fest.

GTC Race 2023
28.04. - 30.04.23 Hockenheimring
02.06. - 04.06.23 Lausitzring
30.06. - 02.07.23 Nürburgring
28.07. - 30.07.23 Oschersleben
13.10. - 15.10.23 Nürburgring




Weitere News

Foto: Alex Trienitz
Datum: 20. Dezember 2023

Video. Mit dem Finale auf dem Nürburgring, ist die GTC Race Saison 2023 Mitte Oktober zu Ende gegangen und somit konnten auch die neuen Meister gefeiert…